Angehörigenberatung ,Sturzprophylaxe und Isolation

Beschreibung

Angehörige im Krankenhaus: Familie, Besucher, Ressource, Belastung? Die Beratung und Einbindung von Angehörigen in den Stationsalltag ist eine Aufgabe, die in den vergangenen Jahren zunehmend in den Fokus der Pflegenden gerückt ist. Die Rolle der Angehörigen, sowie Gestaltungsmöglichkeiten der Einbindung in die Pflege sollen in dieser Kurzfortbildung beleuchtet werden. In Krankenhäusern kommt es immer wieder dazu, dass Patienten in unterschiedlichen Situationen stürzen und sich im schlimmsten Fall verletzen. In dieser Kurzfortbildung wollen wir Gründe, rechtliche Konsequenzen und Vermeidungsstrategien diskutieren.

Inhalte


- Von der Familie zum Besucher: Die Rolle der Angehörigen im Pflegealltag
- Das Erstgespräch
- Anleitung von Angehörigen
- Diskussion: Anwesenheit von Angehörigen in Krisensituationen
- Expertenstandard „Sturzprophylaxe"
- Sturz: Rechtliche Konsequenzen
- Mobilitätserhalt als Prophylaxe?
- „Bodenpflege" vs. Fixierung
- Isolation und die Folgen( Kontaktverlust, Psychische Belastung) für den Patienten und den Angehörigen

Zielgruppe

Pflegekräfte

Kursleitung

Bianca Schmidt-Maciejewski FKS für Anästhesie und Intensivmedizin, Praxisbegleiterin für Basale Stimulation ®

Kosten

85 EUR

Kurseinheiten

8,00 UE á 45 min Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung können Fortbildungspunkte angerechnet werden.

Termine

19.10.2021 09:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Schön Klinik Hamburg Eilbek

max. Teilnehmeranzahl

16


Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu einer Veranstaltung, zur Anmeldung oder möchten den gedruckten Katalog bestellen?

Unsere Fortbildungsbeauftragten helfen Ihnen gerne weiter: