SLAP-Läsion

Damit Sie Ihren Arm wieder schmerzfrei bewegen können

Die Milch aus dem Kühlschrank nehmen oder eine Wasserflasche heben. Wenn diese alltäglichen Bewegungen nur noch unter Schmerzen möglich sind, kann es sein, dass Sie eine SLAP-Läsion haben. Hierbei handelt es sich um einen An- oder Abriss der Gelenklippe an der Schulterpfanne.

Unsere Experten in der Schön Klinik sind auf die Behandlung einer SLAP-Läsion spezialisiert. Sie finden gemeinsam mit Ihnen die Ursache und die richtige Therapie.
schmerzen-beim-rugby-spielen

Ursachen & Symptome

Was versteht man unter einer SLAP-Läsion?

Unsere Schulterpfanne ist von einer knorpeligen Gelenklippe (Labrum) umgeben. SLAP ist eine Abkürzung und steht für eine Verletzung der Superioren (oberen) Gelenklippe von Anterior (vorne) bis nach Posterior (hinten). Einfach gesagt, handelt es sich dabei um einen Ab- oder Anriss am Oberrand der Gelenkpfanne. Hier gibt es eine Besonderheit: Am Oberrand der Gelenklippe ist die lange Sehne des Bizepsmuskels befestigt. Den Bereich der oberen Gelenklippe und den Ansatz der langen Bizepssehne bezeichnet man als Labrum-Bizepssehnen-Komplex. Schäden und Risse in diesem Komplex werden als SLAP Läsion (Labrumriss) bezeichnet.

Diagnostik

So stellen wir eine SLAP-Läsion fest

Die Diagnose einer SLAP-Läsion ist trotz der heutigen Möglichkeiten nicht immer zweifelsfrei möglich. Mit Hilfe vieler Einzelkomponenten können wir den Verdacht auf eine SLAP-Läsion erhärten. Nötig hierzu sind das Patientengespräch mit Ihnen, eine klinische Untersuchung Ihrer Verletzung und bildgebende Verfahren wie die Magnetresonanztomographie (MRT). 

Im Rahmen der klinischen Untersuchung stehen uns spezielle Test zur Verfügung. Diese sind genauso wichtig wie die MRT-Untersuchung. Häufig ist das Verabreichen eines Kontrastmittels für die MRT-Untersuchung notwendig. Hierbei unterspülen wir den Einriss in Ihrem Schultergelenk mit Kontrastmittel und machen damit die Verletzung sichtbar.