Schließen  
Kontaktieren Sie uns
+49 89 2872410
Weiter
Weiter
+49 89 2872410
Online Termin buchen
Weiter
Kontakt aufnehmen
Weiter
Wir helfen Ihnen, den Reflux zu stoppen

Refluxkrankheit

Saures Aufstoßen und Sodbrennen nach einem üppigen Essen oder übermäßigem Kaffee-Konsum kennt fast jeder: Der Mageninhalt übersäuert und gelangt zurück in die Speiseröhre. Dort reizt er die empfindliche Schleimhaut und ruft brennende Schmerzen hervor. Bei der Refluxkrankheit ist das Sodbrennen chronisch geworden, meist verursacht durch schlechte Ernährung, Rauchen oder Stress.

Unsere Chirurginnen und Chirurgen in den Schön Kliniken sind auf die konservative und operative Behandlung von Betroffenen mit chronischem Sodbrennen spezialisiert. Gerne helfen wir Ihnen, den Reflux in den Griff zu bekommen.

Aftercare: For a quick return to everyday life

Nach einer Reflux-Operation ist in der Regel nur ein kurzer Klinikaufenthalt von etwa fünf Tagen erforderlich. In dieser Zeit erfolgt neben der Wundversorgung auch eine Ernährungsumstellung, die von einer umfassenden Ernährungsberatung begleitet wird. So können Sie künftig eine Übersäuerung Ihres Magens vermeiden.

Da die Ursache Ihrer Refluxkrankheit durch die Operation beseitigt wurde, brauchen Sie keine Medikamente mehr einzunehmen. Noch während Ihres Klinikaufenthaltes werden die Mittel daher ausgeschlichen.

Vier bis sechs Wochen nach der OP sollten Sie körperliche Anstrengungen, wie Sport oder schweres Heben, vermeiden. Danach ist die Heilung abgeschlossen und Sie brauchen sich nicht mehr zu schonen.