Mobilisieren und Stabilisieren

ergotheraphie

Selbständigkeit im Alltag

In der Ergotherapie werden Gelenke, insbesondere der Hand und der Schulter behandelt. Ergotherapeuten mobilisieren und stabilisieren muskulär und helfen dabei, alltägliche Bewegungsabläufe zu koordinieren und zu optimieren. Ziel der Ergotherapie ist es, größtmögliche Selbständigkeit im Alltag, im Beruf und im sozialen Umfeld zu erreichen. Der Patient soll in seinem Tun und Handeln individuell gefördert werden. Ihm soll "Hilfe zur Selbsthilfe" vermittelt werden. Ergotherapie kann im Rahmen einer ambulanten Rehabilitation oder auf Rezeptbasis (Kassen- bzw. Privatrezept) durchgeführt werden.

Umfassendes Leistungsspektrum

Therapiemöglichkeiten

  • Motorisch-funktionelle Therapie (Training der Handfunktion und ihr praktischer Einsatz im Alltag)
  • Sensomotorisch-perzeptive Therapie (Training bei angeborenen oder erworbenen Hirnschädigungen)
  • Manuelle Therapie nach Kaltenborn und Cyriax
  • PNF (propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation)
  • Sensibilitäts- und Koordinationstraining (Verbesserung der Körperwahrnehmung, des Körperschemas und der Sensorik)
  • Spiegeltherapie
  • Entwicklung und Verbesserung der Grob- und Feinmotorik
  • Thermische Anwendungen (z.B. Paraffin)
  • Individuelle Anpassung von statischen und dynamischen Schienen
  • Unmittelbar postoperativ beginnende Nachbehandlung (steril/ keim arm) nach Absprache mit dem Operateur/ behandelnden Arzt
  • Hilfsmittelberatung und -anpassung
  • Belastungserprobung vor beruflicher Reintegration
  • Gelenkschutztraining und -beratung
  • Hirnleistungstraining

Nützliche Infos über die Therapie- und Trainingszentrum München