Antworten auf Ihre Fragen

Von Aufnahme über Therapieinhalte bis zur Verpflegung: Hier finden Sie Antworten auf die Fragen, die uns Patienten am häufigsten stellen.

Welche Patienten nehmen die Tageskliniken auf?

Wir behandeln alle Patienten mit psychischen Erkrankungen, die zwischen 18 und 60 Jahre alt sind. Wir können keine Patienten aufnehmen, die

  • eine Suchterkrankung haben
  • selbstmordgefährdet sind
  • nicht mitarbeiten wollen
  • nicht absprache- und steuerungsfähig sind

Was ist der Unterschied zwischen den drei Tageskliniken?

Während die Tagesklinik Hamburg eine primär verhaltenstherapeutische, psychosomatische Einrichtung ist, handelt es sich bei den beiden anderen Tageskliniken um psychiatrische teilstationäre Angebote. Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden letzgenannten Tageskliniken besteht in der spziellen Ausrichtung auf jüngere Patienten (18 bis etwa 50 Jahre) beziehungsweise auf ältere Patienten (ab circa 50 Jahre).

Wer sind meine Ansprechpartner?

Für alle Fragen vor Ihrem Aufenthalt können Sie sich gern an unseren Empfang wenden. Sollten wir Ihnen nicht weiterhelfen können - z. B. bei therapeutischen Fragen - stellen wir den Kontakt zu anderen Ansprechpartnern für Sie her.

Damit Sie während Ihrer Therapie immer einen festen Ansprechpartner haben, gibt es Kontinuität in Ihrem behandelnden Team. Jeder Patient hat seinen Bezugstherapeuten, Arzt und Cotherapeuten. Diese stehen Ihnen bei allen Fragen zur Behandlung und zu den Therapien zur Verfügung.

Wie sieht typischerweise eine Therapiewoche aus?

Eine „typische“ Therapiewoche gibt es im Rahmen unserer Behandlung nur bedingt, weil wir den Therapieplan jedes Patienten auf das individuelle Krankheitsbild anpassen wollen. Daher beinhaltet jeder Therapieplan individuelle Kombinationen aus Gruppen- und Fachtherapien, ergänzt um Einzeltherapie.

Die Therapien finden grundsätzlich von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 16 Uhr statt.

Wie funktioniert der Aufnahmeprozess?

Für die Aufnahme in unsere Klinik benötigen wir folgende schriftliche Unterlagen:

  • Aufnahmeantrag
  • Persönlicher Bericht
  • Verordnung von Krankenhausbehandlung ("Einweisung") mit psychosomatischer Diagnose ("F-Diagnose") von Ihrem Hausarzt oder alternativ von einem Facharzt einer der folgenden Fachrichtungen: Psychotherapeutische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie, Neurologie und Psychiatrie, Nervenarzt, Psychosomatik und Psychotherapie.

Wie lange dauert durchschnittlich ein Aufenthalt?

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer beträgt ca. sechs Wochen. Ob Patienten länger oder kürzer in unserer Tagesklinik sind, entscheiden unsere Ärzte und Psychotherapeuten gemeinsam mit Ihnen und auf Basis der medizinischen Notwendigkeit.

Wer trägt die Kosten meines Aufenthalts?

Die Kosten einer notwendigen teilstationären Krankenhausbehandlung werden von allen Krankenkassen übernommen.

Sofern Sie eine private (Zusatz-)Versicherung für die Wahlarztleistung besitzen, werden diese ebenfalls von Ihrer Versicherung bezahlt.

Wer trägt eventuelle Fahrtkosten zur Tagesklinik?

In der Regel übernimmt Ihre Krankenkasse die Fahrtkosten. Bitte fragen Sie vor Ihrem Aufenthalt bei Ihrer Krankenkasse nach.

Wann erfahre ich meinen Aufnahmetermin?

Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der Anzahl an Anmeldungen in unserer Tagesklinik zum Teil mit Wartezeiten zu rechnen ist. Diese sind von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Nähere Informationen zu den aktuellen Wartezeiten erhalten Sie gern telefonisch von unserem Empfang.

Über Ihren Aufnahmetermin informieren wir Sie im Regelfall telefonisch eine Woche im Voraus. Bitte geben Sie daher, wenn möglich, auch Ihre Handynummer an. Immer wieder fragen uns Patienten, warum wir ihnen nicht früher Bescheid geben können. Die Hintergründe sind folgende: Erst zu diesem Zeitpunkt können wir sicher abschätzen, welche Patienten eine Behandlung bei uns erfolgreich abschließen werden und welche Therapieplätze verfügbar sind. Grundsätzlich nehmen wir unsere Patienten montags, dienstags und mittwochs auf.

Hinweis: Die Wartezeit kann erst dann beginnen, wenn Ihre Aufnahmeunterlagen uns vollständig vorliegen und unsere Ärzte einer Aufnahme grundsätzlich zugestimmt haben.

Wie finde ich mich nach der Aufnahme zurecht?

In unserer Tagesklinik besteht ein Patensystem für alle neu aufgenommenen Patienten. Das bedeutet, dass Sie an Ihrem ersten Tag in einer unserer Tageskliniken einen anderen Mitpatienten als Paten an die Seite gestellt bekommen. Er wird Ihnen die Eingewöhnung erleichtern.

Aufgabe Ihres Paten ist es, Ihnen in den ersten Tagen bei Fragen oder Problemen zu helfen. Ihr Pate wird sich nach Ihrer Anreise bei Ihnen melden und mit Ihnen ein Treffen vereinbaren. Bei diesem Treffen erhalten Sie eine Führung durch die Räumlichkeiten und können von Patient zu Patient alles fragen, was Ihnen auf dem Herzen liegt.

Welche Leistungen umfasst Ihr Therapieangebot?

Im Mittelpunkt der Behandlung steht die Psychotherapie. In der Gruppentherapie wird gemeinsam mit anderen Patienten aktiv an der Lösung von Problemen gearbeitet, wobei die Teilnehmer Erfahrungen austauschen, sich Rückmeldungen geben und voneinander lernen. Zusätzlich gibt es Indikationsgruppen, die speziell auf Depressionen beziehungsweise Ängste zugeschnitten sind.

Die Einzelpsychotherapie führt ein psychologischer oder ärztlicher Bezugstherapeut durch. Hier ist Raum, um auf die persönlichen Beschwerden und Faktoren einzugehen, die zur Erkrankung geführt haben bzw. diese aufrechterhalten. Weitere Behandlungsbausteine sind Spezialtherapien, z. B. Bewegungstherapie, Entspannungstherapie oder Kunsttherapie. Diese werden individuell für jeden Patienten verordnet.

Falls neben der Psychotherapie zusätzlich eine medikamentöse Behandlung sinnvoll und notwendig erscheint, sind die Patienten nach weiterer individueller ärztlicher Aufklärung in der Lage, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Wie setzt sich das Team zusammen, das mich betreut?

Die Behandlung erfolgt prinzipiell durch ein multiprofessionelles Team, zu dem mehrere Ärzte, Psychologen und speziell ausgebildetes Krankenpflegepersonal (so genannte Co-Therapeuten) gehören. Für die Dauer Ihrer Behandlung ist Ihnen ein Bezugstherapeut fest zugeordnet, der auch die Einzeltherapie mit Ihnen durchführt. Verantwortlich für die Behandlung ist ein Facharzt für Psychosomatik oder Psychiatrie.

Werde ich wieder gesund?

Es liegen beste Voraussetzungen vor, dass wir Ihnen durch eine Behandlung in unserer Tagesklinik helfen können. Auch wenn der persönliche Behandlungserfolg immer auch von individuellen Faktoren abhängt: Insgesamt erleben die meisten unserer Patienten eine deutliche Reduktion ihrer Beschwerden und eine spürbare Verbesserung der Lebensqualität.

Das wissen wir, weil wir in der Schön Klinik Behandlungsergebnisse und Patientenzufriedenheit systematisch messen und mit anderen Kliniken und wissenschaftlichen Standards vergleichen, um unsere Therapien immer noch weiter zu verbessern.

Die Ergebnisse belegen, dass wir gute bis sehr gute Therapieerfolge für alle relevanten Störungsbilder erzielen. Dazu passt, dass über 90 Prozent unserer Patienten bei Entlassung angeben, dass sie gut betreut wurden und die Schön Klinik weiterempfehlen würden. Die Zahlen und Daten können Sie in unserem Schön Klinik Qualitätsbericht nachlesen, der geht weit über das gesetzlich geforderte Maß gemäß §137 SGB V hinausgeht.

Wie werde ich verpflegt?

Das Mittagessen findet in einer Kooperation mit dem Casino Hoheisel im Erdgeschoss der Alstercity statt. Dort haben Sie zum Mittagessen die Auswahl zwischen zwei verschiedenen Gerichten. Alternativ steht täglich eine Auswahl an der Pastastation zur Verfügung sowie die Möglichkeit, Currywurst mit Pommes zu wählen. Zu den Mahlzeiten gibt es Wasser, das auf den reservierten Tischen bereitsteht.

Üblicherweise starten die Patienten mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag. Dazu steht Ihnen unsere Teeküche zur Verfügung. Das Frühstück wird dabei nicht von der Tagesklinik gestellt. Für Zwischenmahlzeiten halten wir Ihnen durchgehend eine Auswahl an Kaffee, Tee, Kaltgetränken und Snacks zur Verfügung, und auch Wasserspender sind vorhanden.

Im Erdgeschoss der Alstercity finden Sie unter anderem einen Supermarkt und einen Kiosk, sowie neben dem Casino Hoheisel noch einen asiatischen Imbiss und ein italienisches Restaurant.

Kann ich während der Therapiezeiten die Tagesklinik vorübergehend verlassen?

Um die Tagesklinik während der Therapiezeiten verlassen zu können, benötigen Sie die Erlaubnis des Arztes oder Bezugstherapeuten.

Wo kann ich meine persönlichen Sachen / Wertgegenstände aufbewahren?

Für die Dauer Ihres Aufenthalts steht Ihnen einen abschließbarer Spind zur Verfügung, in dem Sie Ihre Sachen lagern können.