Schließen  
Kontaktieren Sie uns
+49 89 2872410
Weiter
Weiter
+49 89 2872410
Online Termin buchen
Weiter
Kontakt aufnehmen
Weiter
Mit unserer Hilfe Ursachen erkennen und Beschwerden lindern, damit Sie zurück ins Leben finden

Polyneuropathie

Wie die immer feiner werdenden Verästelungen eines Baumes entspringen unsere Nerven aus dem Rückenmark. Über diese Nerven stellt das Gehirn Kontakt zu den Muskeln, der Haut und allen inneren Organen her. Über sie laufen somit alle wichtigen Befehle aus der „Schaltzentrale“ zu den ausführenden Organen. Umgekehrt melden die peripheren Nerven alle sensiblen Informationen, wie Tast-, Schmerz- und andere Sinneseindrücke, zur Verarbeitung zurück in die Zentrale.

Werden diese Nerven beschädigt oder zerstört, ist dieser Informationsfluss empfindlich gestört. Man spricht von einer Polyneuropathie.

Unsere erfahrenen Spezialisten an den Schön Kliniken klären zunächst genau ab, ob eine Polyneuropathie vorliegt oder die Beschwerden auf eine andere Erkrankung zurückzuführen sind. Im zweiten Schritt suchen wir nach der Ursache, um Ihren Nerven mit einer individuellen Behandlung die Chance zum Heilen zu geben.

Polyneuropathie-Behandlung

Den Beschwerden Einhalt gebieten
Wenn die Ursache Ihrer Polyneuropathie gefunden ist, leiten wir in den Schön Kliniken – wenn möglich - eine ursächliche Therapie ein. Die entsprechenden therapeutischen Maßnahmen werden dann in enger Betreuung durch ihr hausärztliches Personal oder niedergelassenes neurologisches Personal ambulant langfristig umgesetzt. Ziel der Therapie Ihrer Polyneuropathie ist es, ein Fortschreiten der Symptomatik zu verhindern.

Neben der Behandlung der Ursachen kommt der Therapie Ihrer Beschwerden eine wichtige Bedeutung zu. Einige Medikamente, die ursprünglich gegen Depression beziehungsweise epileptische Anfälle entwickelt wurden, haben sich dabei als wirksam erwiesen. Zudem beraten wir Sie in der Auswahl von nicht medikamentösen, unterstützenden Maßnahmen.

Konservative Behandlung

Schmerzen und Kribbeln lindern

Zur Polyneuropathie-Therapie gehört auch die effektive Behandlung der Symptome. Hier nutzen wir Medikamente, die eigentlich zur Behandlung von Depression und Epilepsie entwickelt wurden, aber auch bei neuropathischen Schmerzen sehr gut wirken. Ergänzend setzen unsere Neurologinnen und Neurologen Spezialverfahren wie die Hochton Elektrische Muskelstimulation (HTEMS®) ein.

Bei der Schmerzbekämpfung kommt die physikalische Therapie zur Anwendung, zum Beispiel Krankengymnastik, Wechsel- und Bewegungsbäder, Elektrobehandlung oder warme und kalte Wickel. So können die Durchblutung verbessert, die geschwächten Muskeln gestärkt und die Mobilität aufrechterhalten werden.

Polyneuropathie-Behandlung: ein ganzheitlicher Therapieansatz

Die Behandlung der Ursachen ist ein wesentlicher Bestandteil der Polyneuropathie-Therapie in den Schön Kliniken. Ziel ist es, die weitere Zerstörung der beschädigten Nerven zu verhindern und ihnen die Chance zu geben, sich wieder zu regenerieren.

Je nach Ursache lassen sich einige Formen der Polyneuropathie gut behandeln. So kann das weitere Voranschreiten gestoppt oder sogar geheilt werden. Mit unserer kausalen Polyneuropathie-Therapie behandeln wir unter anderem die Ursachen von alkoholbedingter Polyneuropathie, diabetischer Polyneuropathie oder infektionsbedingter Polyneuropathie sowie des Guillain-Barré-Syndroms.