Schließen  
Kontaktieren Sie uns
+49 89 2872410
Weiter
Weiter
+49 89 2872410
Online Termin buchen
Weiter
Kontakt aufnehmen
Weiter
Jeder Wirbelbruch ist anders. Unsere Behandlung erfolgt ganz individuell

Wirbelbruch

Die Wirbelsäule ist die tragende Säule des menschlichen Körpers. Sie überträgt die Kräfte und Lasten von Kopf und Rumpf auf Becken und Beine. Das ist keine leichte Aufgabe. Während Brust- und Lendenwirbelsäule eher auf Stabilität und hohe Kräfte ausgelegt sind, steht der Aufbau der Halswirbelsäule ganz im Dienste der Beweglichkeit. Ein Wirbelbruch kann daher schwere Folgen haben.

Eines der Fachgebiete an der Schön Klinik ist der Rücken. Nach einer sorgfältigen Diagnose lassen unsere Spezialisten Ihnen die beste Behandlung zukommen. Damit Sie sich rasch wieder schmerzfrei bewegen können.

Wirbelbruch-Behandlung

Wirbelbruch-Behandlung – nicht immer braucht es eine OP.
Leichtere Verletzungen an der Wirbelsäule behandeln wir in der Regel konservativ, das heißt ohne Operation. Wenn aber zum Beispiel einzelne Wirbel verschoben oder zerstört wurden, kann dies schlimmstenfalls zu einer Nerven- oder Rückenmarkschädigung führen. Hier muss operativ behandelt werden, um Stabilität, Belastbarkeit und Form der Wirbelsäule schnellstmöglich wiederherzustellen.

Konservative Behandlung

Brust- oder Lendenwirbel gebrochen: Behandlung ohne OP

Wenn gemäß den gängigen Leitlinien ein stabiler Bruch vorliegt und wenn wir künftige Fehlstellungen, Instabilitäten und Nervenausfälle ausschließen können, behandeln wir Verletzungen im Bereich der Brust- und Lendenwirbelsäule ohne Operation. Die konservative Therapie umfasst dabei die Korsettruhigstellung unter regelmäßigen Verlaufskontrollen. Je nach Bruchform und Patientenalter wird das Korsett zwischen acht und zwölf Wochen getragen. Begleitend erfolgt eine adäquate Schmerztherapie. In der Anfangs-/Akutphase sollte noch keine Physiotherapie erfolgen. Bei positivem Heilungsverlauf und mit Abklingen der Akutsymptome sowie beginnender Heilung wird dann im Verlauf eine physiotherapeutische Beübung eingeleitet. Bei Frauen ab 45 Jahren, bei Männern ab 55 Jahren sowie bei familiärer Belastung oder Vorliegen von Risikofaktoren empfehlen wir zudem die Durchführung einer Knochendichtemessung (DXA) und gegebenenfalls die Einleitung einer entsprechenden medikamentösen Therapie.

Brüche der Halswirbelsäule: Behandlung ohne OP

Liegt eine stabile Verletzung vor, wird Ihre Verletzung mit einer sogenannten Halskrawatte (Stütze aus besonders formstabilem Schaumstoff) für sechs bis acht Wochen ruhiggestellt. Nach Abklingen der Akutsymptome verordnen wir auch hier im Verlauf zunächst milde und dann weiter steigernde Physiotherapie.

Operative Behandlung

Brüche der Halswirbelsäule: operative Behandlung

Instabile Brüche müssen operiert werden, damit die Wirbel sich nicht gegeneinander verschieben und zu einer Bedrohung für das Rückenmark und die austretenden Nerven werden. Die verletzten Segmente können dabei mit sogenannten Cages (Platzhaltern), Schrauben-Stab-Systemen, Platten sowie künstlichen Wirbelkörpern aus Titan (Wirbelkörperersatz) fixiert, stabilisiert, reponiert und repariert werden. Je nach Bruchform und Verletzungsart wird dabei der Zugang von vorne (ventral), von hinten (dorsal) oder auch kombiniert (ventrodorsal/dorsoventral) gewählt. So kann Ihr Rückenmark geschützt und der Wirbelbruch stabilisiert werden.
Je nach Bruchform und Knochenqualität muss gegebenenfalls nach der Operation noch eine vorübergehende Stütze/weiche Halskrawatte getragen werden, wobei die Tragedauer zwischen vier und sechs Wochen variieren kann.

Wirbelbruch-OP: Heilungsdauer
Die Heilungsdauer nach einer Operation hängt von der jeweiligen Schwere der Verletzung und der operativen Therapie ab und variiert zwischen sechs und zwölf Wochen. Die Patientinnen und Patienten können in der Regel bereits unmittelbar postoperativ wieder mobilisiert werden. Die Heilungsdauer hängt von vielen Faktoren ab und ist bei allen Patientinnen und Patienten unterschiedlich. Wir begleiten Sie den ganzen Behandlungsprozess hindurch und kümmern uns um Ihre schnelle Genesung.

Brust- oder Lendenwirbel gebrochen: operative Behandlung

Rund 80 Prozent der Belastung der Wirbelsäule werden von den vorne gelegenen Wirbelkörpern getragen. Kommt es durch eine Verletzung zur Zerstörung eines oder mehrerer Wirbelkörper, müssen diese operativ stabilisiert werden. Fehlstellungen sollten reponiert, korrigiert und wieder aufgerichtet werden. Dank der modernen Wirbelsäulenchirurgie können wir heute auch schwerste Verletzungen so korrigieren und stabilisieren, dass die Patientinnen und Patienten rasch wieder mobil sind und ihre Wirbelsäule schnell wieder belastbar ist.
​​​​​​​
Dabei können die verletzten Segmente mit Titan-Schrauben-Stab-Systemen, sogenannten Titan-Cages und Titanplatten fixiert und stabilisiert werden. Je nach Bruchform und Verletzungsart wird dabei der Zugang von hinten (dorsal), von seitlich/vorne (ventral) oder auch kombiniert (ventrodorsal/dorsoventral) gewählt. So kann das Rückenmark geschützt und der Wirbelbruch stabilisiert werden. Hierbei kommen ebenfalls minimalinvasive Techniken zum Einsatz, wie etwa im Rahmen von perkutanen Schraubensystemen (Einbringen der Schrauben über kleinste Hautschnitte), Wirbelkörperersatz im Rahmen von thorakoskopischen Verfahren oder aber auch Zementstabilisierungen der Wirbelkörper wie bei den Vertebroplastien oder Kyphoplastien.
Dank der kleinen Schnitte haben die Patientinnen und Patienten weniger Schmerzen nach dem Eingriff. Sie erholen sich schneller und können bereits früher wieder mobilisiert werden. Die Narben sind nach kurzer Zeit kaum noch sichtbar.

Wirbelbruch-OP: Heilungsdauer

Die Heilungsdauer nach einer Operation hängt von der jeweiligen Verletzung ab. Ein stabiler Wirbelbruch kann schon innerhalb von sechs bis zwölf Wochen wieder ausheilen. Abhängig von den Schmerzen können Patienten manchmal sofort wieder aufstehen. Bei einem instabilen Bruch hängt die Heilungsdauer von vielen Faktoren ab. Sie ist von Patient zu Patient verschieden. Wir begleiten Sie den ganzen Behandlungsprozess hindurch und kümmern uns um Ihre schnelle Genesung.