Behandlungsmethoden

Achtsam-leben-Ausgeglichen-fuehlen | ©

Die Gefühlswelt unter Kontrolle bringen

Damit die Behandlung erfolgreich ist, erstellen wir einen Therapieplan, der gezielt auf Ihre speziellen Probleme und Ihre Persönlichkeitsstruktur zugeschnitten ist. In Absprache mit Ihnen können wir auch Ihre Familie und Partner miteinbeziehen, denn sie sind eine wichtige Stütze bei der Bewältigung der täglichen Herausforderungen. Die sogenannte Dialektische Verhaltenstherapie (DBT) nach Marsha M. Linehan hat sich bei einer Boderline-Störung besonders bewährt. Mithilfe dieses Therapieansatzes lernen Sie bei uns, mit kritischen Situationen umzugehen und negative Emotionen zu regulieren.

Konservative Behandlungsmethoden

Borderline-Therapie: das Konzept der DBT

Die DBT zielt darauf ab, Verhaltensweisen zu verändern, die selbstschädigend, suizidal und beziehungsschädigend sind oder die sich negativ auf Ihre Lebensqualität auswirken. Dabei ist es uns wichtig, Ihre Sicht der Dinge zu verstehen. Mit Übungen zur inneren und äußeren Achtsamkeit schärfen wir Ihren Blick auf Ihre Gefühle, aber auch auf Ihre zwischenmenschlichen Beziehungen.

In der Gruppentherapie „Fertigkeitentraining“ erlernen Sie Verhaltensweisen, die in einer belastenden Situation die Anspannung senken. So können Sie künftig Stress besser ertragen. Da hinter dem Stress oft unbewältigte Gefühle stecken, vermitteln wir Ihnen in der Gruppe auch Fertigkeiten zur Emotionsregulation. Dadurch gewinnen Sie mehr Bewusstheit im Alltag und somit mehr Steuerungsmöglichkeiten über sich selbst.

Neben den Gruppentherapien erhalten Sie im Rahmen der DBT auch einzeltherapeutische Sitzungen. Weitere Elemente Ihrer Therapie können unter anderem Kunst- und Ergotherapie, Bewegungstherapie sowie Sozialberatung sein.
Wenn Ihre Behandlung fortgeschritten ist und Sie wieder relativ stabil sind, besprechen wir gemeinsam mit Ihnen Maßnahmen zu Ihrer sozialen und beruflichen Rehabilitation.