Behandlungsmethoden

Freizeit-geniessen-ohne-staendig-an-Essen-zu-denken | ©

Auf eine gesunde Art und Weise essen

Bei der Binge-Eating-Therapie geht es vor allem darum, Ihr Ernährungsverhalten zu ändern, zum Beispiel durch Ausgewogenheit bei den Speisen.
Erfahrene Therapeuten unterstützen Sie dabei, ein achtsames Essverhalten zu entwickeln und einen geordneten Essrhythmus zu bekommen. Gemeinsam mit Ihnen spüren wir die aufrechterhaltenden Bedingungen Ihrer Essstörung auf.

Konservative Behandlungsmethoden

Das Therapiekonzept

Zunächst halten Sie in einem Tagebuch fest, welche Nahrungsmittel Sie aufgenommen und wie Sie sich dabei gefühlt haben. Dies hilft dabei, die Gefühle und Gewohnheiten hinter einer Essattacke zu verstehen.

In verschiedenen Therapieeinheiten lernen Sie außerdem, was fürsorgliches Ernährungsverhalten ist. Von unseren Therapeuten werden Sie dazu angeleitet, Ihre Ernährungsgewohnheiten umzustellen, zum Beispiel in Hinblick auf Regelmäßigkeit, Zusammensetzung und Ausgewogenheit.

Wichtig ist uns zudem, dass Sie Ihr Selbstwertgefühl wieder steigern können. In der Therapiegruppe „Soziale Kompetenz“ erlernen Sie verschiedene Strategien, um Stresssituationen künftig auch ohne Essattacken bewältigen zu können.

Zum Schluss der Therapie erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen eine Rückfall-Prophylaxe. Dabei erstellen wir zum Beispiel „Notfallpläne“ für kritische Situationen zu Hause.