Leistenbruch – unsere Behandlung

Ein Leistenbruch (Hernie) verursacht oft Schmerzen und heilt nicht von selbst, er wird mit der Zeit sogar eher größer und sollte deshalb durch eine OP versorgt werden. Die meisten Leistenbrüche werden heute mit einer minimalinvasiven Kameratechnik durch den Bauch (TAPP) oder vor dem Bauchfell (TEPP) geschlossen. Diese OP-Techniken haben den Vorteil, dass Sie nach dem Eingriff weniger Schmerzen haben und sofort wieder belastbar sind. Bei Patienten mit Voroperationen, schwerwiegenden Erkrankungen oder sehr großen Brüchen sollte eine Vollnarkose vermieden werden. In diesen Fällen wenden wir eine offene Operationstechnik mit lokaler Betäubung an. Auch hier implantieren unsere Experten meist ein Netz.
Unsere Chirurgen sind auf die Behandlung von Leistenbrüchen spezialisiert: Die Schön Klinik Nürnberg Fürth wurde von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) als Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie zertifiziert.

Operative Behandlungsmethoden

Allgemeine Informationen zu Leistenbruch (Leistenhernie)

Leistenbruch: Erfahren Sie mehr über Ursachen, Symptome und unsere Diagnosemöglichkeiten in der Schön Klinik.