Behandlungsmethoden

Familie-auf-Fahrraedern

Abgestimmte Behandlung für Ihre Bedürfnisse

Für die Therapie einer Humeruskopffraktur stehen unseren Spezialisten verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zu Verfügung. Der Beginn jeder Behandlung ist ein ausführliches Gespräch mit Ihnen. Wir erfassen gemeinsam Ihre genauen Bedürfnisse und Ansprüche an die Behandlung. Unser Ziel ist es, Ihre Schulterfunktion früh und bestmöglich wiederherzustellen. Wir wollen dauerhafte Schmerzen vermeiden und der Entstehung einer Arthrose (Gelenkverschleiß) vorbeugen. 

Bei älteren Patienten müssen wir erfahren, wie Ihre häusliche Situation ist und wer Sie zu Hause und im Alltag unterstützen kann. Bei Sport- oder Arbeitsunfällen analysieren wir Ihr Belastungsprofil und den Funktionsanspruch. So können wir gemeinsam mit Ihnen den besten Behandlungsweg wählen.

Konservative Behandlungsmethoden

Physiotherapie-Schulter-Rücken

Konservative Humeruskopffraktur Therapie

Bei den meisten Patienten ist eine konservative Therapie der Humeruskopffraktur möglich. Dabei wird Ihr Arm in einer Armschlinge oder in einem Abduktionskissen (Arm in leichter Abspreizposition) für ungefähr zwei bis drei Wochen ruhiggestellt.  Die Wahl der Ruhigstellung hängt von der Bruchform ab. Begleitend erhalten Sie in der ersten Phase Schmerzmittel. Bereits in den ersten Wochen starten Sie nach einer Humeruskopffraktur mit Physiotherapie. Hierbei wird die Schwellung behandelt, die Position Ihres Schulterblatts korrigiert und passive Bewegungen ausgeführt. Danach starten Sie schrittweise mit aktiven Bewegungen und Kraftübungen. Die Behandlung ist langwierig, die endgültige Funktion Ihrer Schulter ist meist erst nach sechs Monaten erreicht. 

Operative Behandlungsmethoden

Minimalinvasive Verschraubung bei einer Humeruskopffraktur

Wenn bei Ihnen eine Tuberculum majus-Fraktur (Bruch des größeren Rollhügels) vorliegt, kann eine Fixierung des Bruchs notwendig sein. Dabei haben unsere Experten die Wahl zwischen Fäden, Nahtankern und/oder Schrauben. Wir führen diese Operation mit kleinen Schnitten (wenige Zentimeter) oder arthroskopisch (Gelenkspiegelung) durch. 

Verschraubung mit einer Platte

Liegt bei Ihnen ein Bruch unterhalb des Kopfes (subkapitale Humeruskopffraktur) oder eine Mehrfragmentfraktur vor, ist eine Verschraubung mittels Platte (Plattenosteosynthese) notwendig. 

Hier setzen wir die einzelnen Knochenfragmente wieder zusammen. Mit Hilfe von Schrauben und einer Platte werden diese in der korrekten Stellung gehalten. 

Gelenkersatz (Frakturprothese) nach Humeruskopffraktur

Wenn sich die Knochenfragmente extrem verschoben haben, die Durchblutung Ihrer Gelenkfragmente gefährdet ist oder die Knochendichte für eine Fixierung nicht ausreicht, ist ein Gelenkersatz das Mittel der Wahl. Hierbei setzen unsere Experten bei Ihnen ein künstliches Gelenk (Endoprothese) ein. Spezielle Frakturprothesen sind dabei auf die besondere Fraktursituation abgestimmt. 

Bei diesem Eingriff verwenden unsere Spezialisten eine sogenannte inverse Prothese (umgedrehte Prothese). Das heißt, dass die Kugel des Gelenks am Schulterblatt und die Gelenkpfanne am Oberarmkopf befestigt werden. Somit ist die Funktion Ihres Gelenks nicht mehr auf eine funktionsfähige Rotatorenmanschette angewiesen. 

Der Vorteil einer Schulterprothese ist, dass Sie Ihr Gelenk schnell wieder belasten können. Zudem vermeiden wir damit die Risiken einer Nicht-Heilung (Pseudoarthrose) oder einer Verschiebung der Knochenfragmente. Die Einsatzfähigkeit Ihres Arms im Alltag ist mit diesem Verfahren am schnellsten wieder hergestellt.

Narkoseformen bei der Therapie einer Humeruskopffraktur

Alle Operationsmethoden führen wir in einer Kombination aus regionaler Betäubung und Vollnarkose durch. Mit der regionalen Betäubung (Schmerzkatheter) werden die meisten Ihrer Schmerzreize ausgeschaltet. Das ermöglicht uns eine niedrige Dosierung Ihrer Vollnarkose. Sie profitieren in den Tagen nach der Operation sehr von der Kombination. Der Schmerzkatheter bleibt die ersten Tage nach Ihrer Operation erhalten. So können Sie sich bereits am Tag nach der Operation schmerzarm bewegen und erste Übungen erlernen.