Herzinfarkt

Die gute Nachricht: Seit vielen Jahren sind die Zahl der Sterbefälle aufgrund eines Herzinfarktes und deren relative Häufigkeit in Deutschland rückläufig. Dennoch erleiden in Deutschland immer noch etwa 250.000 Menschen jährlich einen Herzinfarkt.

In den Schön Kliniken bieten Ihnen unsere Spezialisten der Herzinfarkt-Spezialstation („Chest Pain Unit“) eine umfassende Therapie: von der ersten Notfallversorgung bis zur Überleitung in die Rehabilitation.

Unser Online-Selbsttest gibt Ihnen eine erste Einschätzung, ob eine Erkrankung bei Ihnen vorliegen kann.

Herzinfarkt – unsere Behandlung

Bei einem Herzinfarkt ist es entscheidend, dass Sie schnelle erste Hilfe erhalten und umgehend in eine geeignete Klinik gebracht werden, in der eine rund um die Uhr-Herzkatheter-Bereitschaft etabliert ist. Denn je mehr Zeit zwischen Herzinfarkt und Ihrer Behandlung vergeht, desto schwerwiegender können die negativen Folgen für Ihre Gesundheit sein, und zwar auf Dauer.

In der Schön Klinik Hamburg Eilbek steht Ihnen 24 Stunden an sieben Tagen der Woche ein großes und erfahrenes Team von Herzspezialisten zur Verfügung, das Sie bei einem Herzinfarkt kompetent in unserem Herzkatheterlabor versorgt. Hierbei kommen alle modernen Therapiemaßnahmen zur Anwendung. Sollte es nach einem Herzinfarkt zu behandlungspflichtigen Herzrhythmusstörungen kommen, können in unserer Kardiologie sämtliche Herzschrittmacher- oder auch Defibrillator-Systeme implantiert werden. In seltenen Fällen ist eine kathetergestützte Therapie nicht möglich oder zu risikoreich. Für solche Situationen besteht eine feste Kooperation mit einer nahegelegenen Herzchirurgie, in der zu jedem Zeitpunkt eine sofortige operative Therapie (Bypass-Operation) erfolgen kann.

Übrigens: Mit einer herzgesunden Ernährung, regelmäßiger Bewegung und einer gesunden Lebensweise generell können Sie Ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie dem Herzinfarkt vorbeugen.

Konservative Behandlungsmethoden

  • Stabilisierende Maßnahmen in der Notfallversorgung
  • Medikamente zur Blutverdünnung

Operative Behandlungsmethoden

  • Wiedereröffnung verschlossener Gefäße mittels Katheter (über die Leiste oder die Handgelenksarterie)
  • Implantation von medikamentenbeschichteten Gefäßstützen (Stents)
  • Schrittmacher- und Defibrillator-Therapie
  • Bypass-Operation (in Kooperation mit einem Partner der Herzchirurgie)

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Herzinfarkt

LEITENDER OBERARZT

Dr. med. Yaser Salhi

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
Zusatzbezeichnungen:
Internistische Intensivmedizin
Notfallmedizin