Oberschenkelhalsbruch

Der Oberschenkelhalsbruch ist eine typische Verletzung älterer Menschen. Er führt zur sofortigen Unbeweglichkeit und muss fast immer operativ versorgt werden. Die meisten Brüche entstehen bei Menschen über 70 Jahren. Meist weisen die Betroffenen eine Reihe schwerer Nebenerkrankungen auf, die oft eine Mitursache für den Sturz sein können. Frauen sind etwa dreimal so häufig betroffen wie Männer.

Unsere Spezialisten in den Schön Kliniken haben jahrelange Erfahrung in der operativen Behandlung von Oberschenkelhalsbrüchen. Dabei berücksichtigen wir gerade bei älteren Menschen immer die gesundheitliche Gesamtsituation. Unser Ziel ist die vollständige Wiederherstellung Ihrer Bewegungsfähigkeit.

Oberschenkelhalsbruch – Unsere Therapie

Ein Oberschenkelhalsbruch muss praktisch immer mittels einer OP versorgt werden. Insbesondere für Ältere oder Menschen mit weiteren Vorerkrankungen stellt ein Oberschenkelhalsbruch eine ernstzunehmende Verletzung da, die negative Spätfolgen für Ihre Mobilität und Ihren Gesundheitszustand insgesamt haben kann. Deshalb ist es wichtig, dass Ihre Oberschenkelhalsbruch-Therapie Ihre gesamte gesundheitliche Situation berücksichtigt.
In der Schön Klinik Hamburg Eilbek arbeiten Spezialisten aus der Unfallchirurgie, Orthopädie, Alterstraumatologie und Geriatrie deshalb Hand in Hand, um Sie optimal und ganzheitlich zu versorgen. Unsere jahrelange Erfahrung und interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Behandlung eines Oberschenkelhalsbruchs kommt Ihnen als Patient direkt zugute. Die Dauer bis zur Ausheilung eines Oberschenkelhalsbruchs variiert je nach Ihrem individuellem Gesundheitszustand.
Auch nach einer OP unterstützen wir Sie: Wir zeigen Ihnen Übungen aus der Physiotherapie zur Kräftigung Ihrer Muskulatur oder helfen Ihnen bei der Organisation einer eventuell notwendigen häuslichen Pflege.

Operative Behandlungsmethoden

  • Versorgung mit Schrauben / Nägeln
  • Oberschenkelkopf-Prothese (Bipolarprothese)
  • Total-Endoprothese (TEP)

Rehabilitation/Nachsorge

  • Physiotherapie

Unsere Spezialisten für Oberschenkelhalsbruch

CHEFARZT

Prof. Dr. med. Christian Alexander Kühne

Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie
Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung Handchirurgie
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

LEITENDER OBERARZT

Dr. med. Nikolaus Kreitz

Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Schwerpunktsbezeichnung Unfallchirurgie
Zusatzbezeichung Spezielle Unfallchirurgie
Bereichsbezeichung Rettungsmedizin