Soziale Phobie

Schüchtern zu sein ist in bestimmten Situationen ein durchaus normales Verhalten. Allerdings können sich daraus auch soziale Ängste (soziale Phobie) entwickeln. Die Angst, bei bestimmten Situationen im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen und sich peinlich oder beschämend zu verhalten, kann sogar lebenslang bestehen bleiben.

In den Schön Kliniken sind wir auf Angsterkrankungen spezialisiert. Auf Basis einer genauen Diagnose bieten wir Ihnen professionelle Hilfe, damit Sie Ihre soziale Phobie überwinden können.

Soziale Phobie – unsere Behandlung

Basis der Behandlung Ihrer sozialen Phobie ist Vertrauen. Sie können sicher sein: Unsere Therapeutinnen und Therapeuten sind ebenso einfühlsam wie erfahren. Zunächst gehen wir den Ursachen Ihrer sozialen Phobie auf den Grund. Darauf aufbauend erstellen wir einen individuellen Plan zur Therapie Ihrer sozialen Phobie. Neben psychotherapeutischen Einzelsitzungen sind spezielle Gruppentherapien Teil Ihrer Therapie. In diesen und auf Station haben Sie die Möglichkeit, jederzeit mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen wie Sie. Unsere Patientinnen und Patienten erleben dies als sehr vorteilhaft und stützend.

Expositionen sind zentraler Bestandteil der Behandlung Ihrer sozialen Phobie. Dabei setzen Sie sich bewusst Situationen aus, die Sie bisher besonders ängstigten. Diese Übungen helfen Ihnen, Ihre soziale Phobie zu überwinden: Sie können dabei lernen, dass nichts Schlimmes passiert.

Mit unserem gesamten Behandlungskonzept bieten wir Ihnen aktive Hilfe zur Selbsthilfe bei Ihrer sozialen Phobie, damit Sie die erlernten Strategien jederzeit zu Hause anwenden können. Das Ergebnis: Sie haben sehr gute Chancen, Ihre soziale Phobie zu überwinden.

Die stationäre Therapie einer sozialen Phobie in der Schön Klinik Hamburg Eilbek steht nicht nur Menschen aus Hamburg zur Verfügung, sondern auch Patientinnen und Patienten aus dem weiteren norddeutschen Raum (Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein) sowie Betroffenen aus dem gesamten Bundesgebiet (bei entsprechender Indikation). Die Basis unserer Behandlungskonzepte ist die kognitive Verhaltenstherapie.

Einzeltherapie

  • Psychotherapie
  • Entspannungstraining
  • Achtsamkeitstraining
  • Expositionen

Gruppentherapie

  • psychoedukative Gruppen wie Angst- oder Depressionsbewältigungsgruppe
  • Soziale-Kompetenz-Training (SKT)
  • Bewegungs- und physiotherapeutische Übungen
  • Kunsttherapie

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Soziale Phobie

OBERÄRZTIN

Dr. Rebecca Albrecht

Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie