Rückenschmerzen

Langes Sitzen, einseitige Belastungen, wenig Bewegung, Übergewicht – dafür ist der menschliche Rücken nicht gemacht. Verspannte Muskeln sind die Folge und auch die häufigste Ursache akuter Beschwerden im Nacken- und Rückenbereich. Oft helfen schon Bewegung, gezieltes Krafttraining und Entspannungsübungen um die Beschwerden zu lindern. Rückenschmerzen sind aber ebenso ein häufiges Symptom der zahlreichen verschleißbedingten Veränderungen der Lendenwirbelsäule.
​​​​​​​
In den Schön Kliniken arbeiten alle Fachbereiche eng zusammen. Für eine genaue Diagnose Ihrer Rückenschmerzen und die für Sie richtige Therapie.

Rückenschmerzen – unsere Therapie

Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, finden Sie in unserem als Exzellenzzentrum zertifizierten Wirbelsäulenzentrum in Hamburg kompetente Hilfe. Neben den Spezialisten für operative Therapien befinden sich im Schön Klinik Rückeninstitut in Hamburg Eilbek ärztliche Experten für konservative Behandlungsmethoden.

Neben den Ärztinnen und Ärzten arbeiten in dem im September 2019 eröffneten Therapie- und Trainingszentrum erfahrene Physiotherapeuten, Osteopathen und Sportwissenschaftler. Die Therapeutinnen und Therapeuten arbeiten eng mit den ärztlichen Kollegen zusammen, um eine optimale individuelle Strategie für Ihre Behandlung zu erarbeiten.

Das Therapiespektrum der erfahrenen Physiotherapeutinnen und -therapeuten umfasst Krankengymnastik, manuelle Therapie und Krankengymnastik am Gerät. In den meisten Fällen können Rückenschmerzen nach einer funktionellen Analyse durch eine gezielte Schmerztherapie und individuelle physiotherapeutische Maßnahmen behandelt werden. Zur weiteren Prävention ist ein zusammengestelltes eigenständiges Trainingsprogramm wichtig.

Bei dauerhaften oder wiederkehrenden Schmerzen im Rücken kann auch eine Operation eine geeignete Behandlung sein, um Sie von Ihren Rückenschmerzen zu befreien. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen den konservativen Experten und den operativen Spezialisten versuchen wir stets, die optimale Lösung für die einzelne Patientin und den einzelnen Patienten zu finden.
Basis für eine OP ist eine umfangreiche Diagnostik. Unsere Wirbelsäulenchirurginnen und -chirurgen zählen international zu den führenden und erfahrensten Operateurinnen und Operateuren. Sie wenden, wo immer möglich, schonende, minimalinvasive endoskopische und mikrochirurgische OP-Verfahren an, auch unter Zuhilfenahme modernster Techniken wie der spinalen Navigation.

Konservative Behandlungsmethoden

Bei starken Schmerzen ist in einigen Fällen eine medikamentöse Schmerztherapie notwendig. Unter Berücksichtigung von Nebenwirkungen, weiteren Erkrankungen und anderen Medikamenten können unsere erfahrenen Ärztinnen und Ärzte Schmerzmittel verordnen.

Zur weiteren Schmerztherapie können Spritzenbehandlungen (Infiltrationen) durchgeführt werden. Dabei unterscheidet man Infiltrationen an betroffenen Nervenwurzeln (PRT – periradikuläre Therapie), zentral in den Spinalkanal (PDA – Periduralanästhesie), in Gelenke an den Wirbelsäulensegmenten oder in das Iliosakralgelenk (Kreuz-Darmbein-Gelenk).
Zur längerfristigen Schmerztherapie steht, nach vorheriger diagnostischer Abklärung, auch die Verödungstherapie (Thermodenervation) zur Verfügung: Dabei werden gezielt die sensiblen Nervenäste, die die betroffenen Gelenke versorgen, verödet. Unsere Experten sind in den internationalen Gesellschaften vertreten und beherrschen die aktuell empfohlenen Techniken.

Unser Team im Therapie- und Trainingszentrum besteht aus erfahrenen Physiotherapeutinnen und -therapeuten, Manualtherapeutinnen und -therapeuten, Sportwissenschaftlerinnen und Sportwissenschaftlern sowie Osteopathinnen und Osteopathen. Unser Ziel ist, die Ursache Ihrer Beschwerden genau zu analysieren, um ganzheitlich und individuell den bestmöglichen Therapie-Erfolg zu erreichen. In unserem hochmodernen Ganglabor können wir Bewegungsabläufe genau darstellen und einen maßgeschneiderten Trainingsplan erstellen. Diesen können Sie mit unserer Trainings-App jederzeit einsehen.

Operative Behandlungsmethoden

Je nach Ursache des individuellen Schmerzbildes kann nach dem Ausschöpfen der konservativen Behandlungsmöglichkeiten eine Operation sinnvoll sein. Wenn möglich kommen minimalinvasive OP-Verfahren zur Dekompression (Endoskopie, Mikrochirurgie) und Stabilisierung der Wirbelsäule zur Anwendung. Sollte eine komplexere Operation zur Korrektur und Stabilisierung der Wirbelsäule notwendig sein, stehen unseren erfahrenen Operateurinnen und Operateuren modernste technische Hilfsmittel wie die Navigationstechnik und die intraoperative bildgebende Untersuchung zur Verfügung, in der Schön Klinik Hamburg Eilbek ist dies eine computertomografische Untersuchung während der laufenden Operation. 

Rehabilitation/Nachsorge

Nach einer Wirbelsäulenoperation führen wir eine ambulante Rehabilitation in unserem Therapie- und Trainingszentrum in Abstimmung mit Ihrer Operateurin oder Ihrem Operateur durch. Die Nachbehandlung berücksichtigt Ihr Fitnesslevel und trainiert weit mehr als nur Ihren Rücken. Schritt für Schritt werden zunächst Beweglichkeit, Aktivierung der stabilisierenden Muskulatur der Wirbelsäule, Bewältigung alltäglicher Belastungen bis zum Einstieg in sportliche Belastungen wie zum Beispiel Tennis und Golf aufgebaut. Sie lernen, was die besten Übungen sind, die Sie auch zu Hause weiter fortführen können. Die behandelnden Ärztinnen und Ärzte begleiten dabei die Nachsorge.

Ihr Weg aus dem Rückenschmerz mit dem Schön Klinik Rückeninstitut

Neben den Spezialisten für operative Therapien befinden sich im Schön Klinik Rückeninstitut in Hamburg Eilbek ärztliche Experten für konservative Behandlungsmethoden. Dieses Angebot besteht für privat Versicherte und Selbstzahlende.

Die Ursache für die Schmerzen zu finden benötigt neben einer ausführlichen Anamnese eine ganzheitliche Untersuchung und teilweise eine umfassende Diagnostik. Deswegen nehmen sich die Orthopädinnen und Orthopäden im Schön Klinik Rückeninstitut Zeit für Sie und können interdisziplinär die Diagnostiken mit Kolleginnen und Kollegen aus der Radiologie, Neurologie, Neurochirurgie, mit Internistinnen und Internisten sowie

Schmerzpsychologinnen und -psychologen besprechen. Unsere Erfahrung zeigt, dass nur so eine ganzheitliche Diagnose gestellt und auf dieser Basis optimal behandelt werden kann. Des Weiteren arbeiten die Orthopädinnen und Orthopäden eng mit den Physiotherapeutinnen und -therapeuten, Sportwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern sowie Osteopathinnen und Osteopathen des Therapie- und Trainingszentrums zusammen. Das Therapiespektrum der erfahrenen Physiotherapeutinnen und -therapeuten umfasst Krankengymnastik, manuelle Therapie, Osteopathie und Krankengymnastik am Gerät.

Im Therapie- und Trainingszentrum bestehen weitere Möglichkeiten funktioneller Untersuchungen wie Muskelfunktionsprüfungen und dynamische Fußdruckmessungen. Einzigartig ist unser hochmodernes Ganglabor, in dem wir komplexe Gang- und Bewegungsanalysen bei Patientinnen und Patienten mit Rückenschmerzen durchführen. Das vorhandene Vicon-System stellt den Goldstandard bei Bewegungsanalysen dar. Mit dem 3-D-Marker-basierten System können komplexe funktionelle Auswirkungen zwischen einzelnen Gelenken der Extremitäten und der Wirbelsäule dargestellt werden. Diese Analysen nutzen wir, um ein individuelles optimiertes Therapiekonzept zusammenzustellen. Dabei findet ein ständiger Austausch zwischen den Ärztinnen und Ärzten sowie den Therapeutinnen und Therapeuten statt.

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Experten für Rückenschmerzen

Dr. Dörte Holthöfer
CHEFÄRZTIN

Dr. Dörte Holthöfer

Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin/Geriatrie
Zusatzbezeichnung Geriatrie

Priv.-Doz. Dr. Ralph Kothe
CHEFARZT

Priv.-Doz. Dr. Ralph Kothe

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Prof. Dr. Karsten Schöller
CHEFARZT

Prof. Dr. Karsten Schöller

Facharzt für Neurochirurgie
Master-Zertifikat Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

Dr. Markus Pietrek
LEITENDER ARZT

Dr. Markus Pietrek

Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Spezielle Schmerztherapie und Sportmedizin

Dr. Gregor Schmeiser
LEITENDER ARZT

Dr. Gregor Schmeiser

Facharzt für Allgemeinchirurgie
Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie
Zusatzbezeichung Rettungsmedizin
Master-Zertifikat der DWG

Dr. Nawar Ali
OBERARZT

Dr. Nawar Ali

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med. Janina Isabell Bergmann
OBERÄRZTIN

Dr. med. Janina Isabell Bergmann

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med. Justus Oehm
OBERARZT

Dr. med. Justus Oehm

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie