Magersucht

Seelische Probleme zeigen sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Manche Menschen ziehen sich zurück, andere werden aggressiv und nicht wenige entwickeln eine Essstörung. Risikoverhalten vor Ausbruch der Erkrankung ist in der Regel eine Diät, die aus unterschiedlichsten Gründen gemacht werden kann. Das können Schönheitsideale sein, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder weniger Essen durch Stress. Schleichend stellt sich ein Kontrollverlust ein, der sich zur Magersucht, auch Anorexie genannt, entwickelt. Vor allem heranwachsende Mädchen und junge Frauen sind davon betroffen. Der Kontrollverlust beim Abnehmen ist mit viel Leid, Einsamkeit und Schmerzen verbunden. Sehen Sie Magersucht als ernste Erkrankung an und suchen Sie sich ärztliche und therapeutische Hilfe.

Wir in den Schön Kliniken unterstützen Sie dabei, die aufrechterhaltenden Bedingungen Ihrer Essstörung zu erkennen, um wieder fürsorglich mit sich selbst umgehen zu können. Denn wer sich als Person wertschätzt, kann seinen Körper eher akzeptieren und ihm etwas Gutes tun.

Magersucht – Unsere Behandlung

Die Schön Klinik Hamburg Eilbek steht mit ihren spezialisierten Angeboten zur Behandlung von Anorexia nervosa (Magersucht) und anderen Essstörungen wie Bulimie nicht nur Patientinnen und Patienten aus Hamburg zur Verfügung, sondern auch aus dem weiteren norddeutschen Raum (Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein) sowie dem gesamten Bundesgebiet.
​​​​​​​
Das Ziel unserer Therapie bei Magersucht ist, dass Sie zu einem gesunden Körpergefühl und Essverhalten zurückfinden. Bei uns bekommen Sie qualifizierte Hilfe, um an Ihrer psychischen Erkrankung zu arbeiten und Ihre Essstörung zu überwinden. Mit bewährten Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie lernen Sie, den Auslösern Ihrer Anorexie auf den Grund zu gehen sowie die mit Ihrer Erkrankung zusammenhängenden Verhaltensmuster zu erkennen und zu ändern.

Abhängig vom Ausmaß des Untergewichts kombinieren wir klare Strukturen und Freiräume so, dass Sie sich wieder an regelmäßige, ausgewogene Mahlzeiten gewöhnen können. Sie lernen, eigenverantwortlich ausreichend zu essen. Und Ihr Körper hat die Chance, sich zu erholen und die Folgen der Magersucht, wie Abbau der Muskulatur oder Haarverlust, zu kompensieren.

Ein besonderer Vorteil der stationären Behandlung Ihrer Magersucht bei uns ist das breite Angebot an Behandlungsformen: Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse, die Diagnose und die Symptome setzen wir zusätzlich weitere Behandlungselemente ein, wie Körperbildtherapie, Physio- oder Kunsttherapie. Eventuelle zusätzliche psychischen Erkrankungen wie beispielsweise Depressionen können wir dabei im Behandlungsplan berücksichtigen. In den Gruppentherapien sowie auf Station treffen Sie dabei auf weitere Betroffene, die genau wie Sie daran arbeiten, den Weg aus der Krankheit zu gehen. Dabei helfen wir Ihnen.

Einzeltherapie

  • Ernährungsmanagement
  • Einzeltherapie

Gruppentherapie

  • Einzeltherapie
  • Essstörungsgruppe
  • Lehrküche
  • Recovery Record
  • Kunsttherapie
  • Musiktherapie
  • Entspannungstherapie

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Magersucht

Dr. Alexander Spauschus
CHEFARZT

Dr. Alexander Spauschus

Facharzt für Nervenheilkunde, Facharzt für Neurologie

Dr. Rebecca Albrecht
OBERÄRZTIN

Dr. Rebecca Albrecht

Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Dr. med. Torsten Fink
OBERARZT

Dr. med. Torsten Fink

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Dipl.-Psych. Johanna Zabell
LEITENDE PSYCHOLOGIN

Dipl.-Psych. Johanna Zabell

Psychologische Psychotherapeutin