Hüftdysplasie

Die Hüftdysplasie ist die häufigste Fehlbildung bei Neugeborenen. Bis zu vier Prozent aller Babys in Mitteleuropa kommen mit dieser Erkrankung auf die Welt. Erwachsene können ebenfalls an einer Hüftdysplasie leiden, vor allem wenn diese als Kleinkind übersehen wurde. Während Kinder und Jugendliche häufig keine Beschwerden zeigen, ist Erwachsenen langes Sitzen oder Stehen meist nur unter Schmerzen möglich. Ohne Medikamente können sie ihren (Arbeits-)Alltag oft nicht bewältigen.

Dank Ultraschall und Hüft-Screening können wir viele Hüftdysplasien rechtzeitig erkennen. Unsere Spezialisten an den Schön Kliniken haben wirksame Therapien, um Sie oder Ihr Kind richtig zu behandeln.

Hüftdysplasie – Unsere Behandlung bei Kindern und Erwachsenen

Die Behandlung einer Hüftdysplasie erfolgt bei Säuglingen bzw. kleinen Kindern in aller Regel durch konservative Maßnahmen, wie das Anlegen besonders breiter Windeln, einer Spreizhose oder Abspreizschiene. Gezielte krankengymnastische Übungen können einem durch die Hüftdysplasie verursachten Hinken entgegenwirken. Wird die Fehlstellung zu spät erkannt oder ist die Hüftdysplasie stark ausgeprägt, ist eine OP notwendig, um spätere Folgen, wie z.B. eine frühzeitige Arthrose im Hüftgelenk und entsprechende Schmerzen, zu vermeiden.
In der Schön Klinik Hamburg Eilbek sind medizinische Kompetenzen zur Hüftdysplasie-Behandlung sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen vereint: Unsere Spezialisten in der Orthopädie und in der Kinderorthopädie verfügen über langjährige klinische und wissenschaftliche Erfahrung bei der Durchführung einer Hüftdysplasie-OP. Im Vorfeld sowie im Nachgang einer OP erstellen wir auf Wunsch in unserem Ganglabor eine ausführliche und absolut exakte Diagnostik Ihres Bewegungsbildes bzw. der Ihres Kindes. Auf dieser Basis können wir eine noch gezieltere Empfehlung zur Behandlung Ihrer Hüftdysplasie bzw. der Ihres Kindes geben, egal, ob mittels konservativer Maßnahmen oder durch eine OP.

Konservative Behandlungsmethoden bei Erwachsenen

  • Orthesenversorgung

Konservative Behandlungsmethoden bei Kindern

  • Spreizhose
  • Orthesenversorgung
  • Geschlossene Reposition und Gipsanlage

Operative Behandlungsmethoden bei Erwachsenen

  • Triple-Osteotomie
  • Femorale Korrekturosteotomie
  • Gelenkersatz (Hüft-Endoprothese, Hüft-TEP)
  • Revisionsoperationen (Tausch einer bestehenden Hüft-TEP)
  • Gelenkspiegelungen (Arthroskopie)
  • Therapie der Hüftkopfnekrose

Operative Behandlungsmethoden bei Kindern

  • Offene Einstellung und Gipsanlage
  • Offene Einstellung und Pfannendacheingriff

Reha/Nachsorge bei Erwachsenen

  • Physiotherapie

Reha/Nachsorge bei Kindern

  • Lagerungsorthesen
  • Physiotherapie

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Hüftdysplasie

Dr. Axel Radelhof
CHEFARZT

Dr. Axel Radelhof

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung Spezielle orthopädische Chirurgie
Physikalische Therapie
Sportmedizin
Chirotherapie/ Manuelle Medizin
Rettungsmedizin

Dr. med. Felix Moreth
FACHARZT FÜR ORTHOPÄDIE UND UNFALLCHIRURGIE

Dr. med. Felix Moreth

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
 

Dr. Gesa Klein
LEITENDE OBERÄRZTIN

Dr. Gesa Klein

Fachärztin für Chirurgie
Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung Kinderorthopädie