Diabetischer Fuß

Trockene und rissige Füße? Für Diabetiker kann das zum Problem werden. Bei Diabetes gerät nicht nur Ihr Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht, auch die Durchblutung kann gestört sein. Das macht Ihre Haut anfälliger für Verletzungen. Da die Wundheilung verzögert ist, kommt es leicht zu Infektionen. Man spricht vom diabetischen Fußsyndrom, kurz: dem diabetischen Fuß. Wenn Sie an einer Durchblutungsstörung leiden, sollten Sie Ihre Füße täglich kontrollieren. Mindestens einmal im Jahr sollten Sie sich ärztlich untersuchen lassen.

Unsere Fußspezialisten in den Schön Kliniken haben langjährige Erfahrung bei der Behandlung des diabetischen Fußes. Dank unseres großen Spektrums an Behandlungsmöglichkeiten können wir Ihnen genau die richtige Therapie anbieten.

Diabetischer Fuß – unsere Behandlung

Das Diabetische Fußsydrom (DFS) ist eine langwierige und oft komplikationsreiche Erkrankung, für deren Therapie Spezialisten erforderlich sind. Unsere Experten des Fachzentrums für Septische Chirurgie in Hamburg sind auf die Wundversorgung und Therapie Ihres Diabetischen Fußsyndroms spezialisiert: Hier arbeiten Chirurgen, Diabetologen, Radiologen und Gefäßmediziner mit Wundtherapeuten, Physiotherapeuten und Orthopädietechnikern zusammen, um Sie individuell und bestmöglich zu versorgen. Oberstes Ziel Ihrer maßgeschneiderten Therapie ist dabei immer, Ihren Fuß in Form und Funktion zu erhalten. Wenn konservative Behandlungen der Wundversorgung Ihres Diabetischen Fußes nicht erfolgreich sind, verfügen unsere Experten über ein breites Spektrum an operativen Therapien. Diese reichen von schonenden minimalinvasiven Operationen bis hin zu sehr komplexen Rekonstruktionseingriffen.

Konservative Behandlungsmethoden

  • Anpassung diabetes-adaptierter Weichschaumeinlagen und Konfektionsschuhe
  • Anpassung orthopädischer Maßschuhe mit Sohlenversteifung und Abrollsohle
  • Spezielle diabetes-adaptierte Trainingsprogramme zur Prävention krankheitsspezifischer Fußfehlstellungen

Operative Behandlungsmethoden

  • Minimalinvasive Korrektur von Zehenfehlstellungen, die zu mechanischer Überbelastung und zu Geschwüren (Ulcera) führen
  • Minimalinvasive Korrektur von Fehlstellungen der Mittelfußknochen, die zu mechanischer Überbelastung und zu Geschwüren (Ulcera) führen
  • Gezielte Verlängerung von Sehnen, was dann zur Druckreduktion im Bereich der Fußsohle und dadurch zur Abheilung von Ulcera führt
  • Minimalinvasive Abtragung von Knochenvorsprüngen, die zu mechanischer Überbelastung und zu Geschwüren (Ulcera) führen
  • Komplexe Rekonstruktionen von zerstörten Mittelfuß- und Sprunggelenksknochen im Rahmen der Charcotarthropathie
  • Gezielte und innovative Behandlung von Weichteil- und Knocheninfektionen unter Berücksichtigung von Form und Funktionen des Fußes

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Diabetischer Fuß