Schulterinstabilität

Was tun, wenn die Schulter bei einem Unfall ausgekugelt wird (luxiert)? Was, wenn eine chronische Schulterinstabilität vorliegt?

Unsere Spezialisten sind auf die Versorgung von Erkrankungen und Verletzungen der Schulter spezialisiert und legen Wert auf eine genaue Diagnose und eine individuelle Behandlung.

Schulterinstabilität – Unsere Behandlung

Die Behandlung Ihrer Schulterinstabilität oder Schulterluxuation erfolgt in den meisten Fällen zunächst mit konservativen Maßnahmen, beispielsweise speziellen Übungen aus der Physiotherapie, um Ihre Muskulatur zu kräftigen und die Beweglichkeit Ihres Schultergelenks zu verbessern. Liegt bei Ihnen eine schwere Schulterinstabilität vor oder verursacht die Schulterluxuation Ihnen dauerhafte Schmerzen, kann eine OP sinnvoll sein. Unsere Schulter-Spezialisten in Hamburg verfügen über große Erfahrung bei der operativen Behandlung von Schulterinstabilitäten, auf die Sie vertrauen können.

Konservative Behandlungsmethoden

  • Physiotherapie (unter anderem Elektromyostimulation EMS)

Nachbehandlung

  • Ruhigstellung in einer abspreizenden Armschlinge

Operative Behandlungsmethoden

  • Arthroskopische Schulterstabilisierung
  • Pfannenrand-Rekonstruktion mittels Beckenkamm-Spanplastik
  • Latarjet-Operation

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Schulterinstabilität

CHEFARZT

Dr. med. Axel Radelhof

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung Spezielle orthopädische Chirurgie
Physikalische Therapie
Sportmedizin
Chirotherapie/ Manuelle Medizin
Rettungsmedizin

OBERARZT

Dr. med. Ole Guderjahn

Facharzt für Orthopädie & Unfallchirurgie
Spezielle Orthopädische Chirurgie
Hauptoperateur Endocert
Zertifizierter Tumororthopäde (DGOOC)
Manuelle Medizin
Sportmedizin
Notfallmedizin
Fachgebundene Röntgendiagnostik