Fachzentrum für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie - Unser Team

Fachzentrum für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie

Behandlungen von Herz- und Kreislauf-Erkrankungen in der Schön Klinik Hamburg Eilbek

Ihr Herz in besten Händen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen nehmen stetig zu und zählen zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Besonders im Notfall ist kommt es darauf, dass Sie schnelle und kompetente Hilfe erhalten. Unser Spezialisten-Team steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung, unterstützt durch moderne Diagnostikmöglichkeiten.

Kurze Wege und moderne Technik

Eine präzise Diagnosesicherung  und eine rasche Verfügbarkeit von Experten sind entscheidende Faktoren für die Prognose bei akuten Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In unserem Fachzentrum stehen Ihnen zu jeder Zeit kardiologische Spezialisten zur Verfügung, kurze Wege und eine moderne medizintechnsiche Ausstattung stellen Ihre Behandlung ohne Zeitverlust sicher. 

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Behandlung des aktuten Herzinfarkts, die in unserem modernen Herzkatheterlabor rund um die Uhr gewährleistet ist. Unser hochmotiviertes Team aus Ärzten und Pflegekräften verfügt über langjährige Erfahrung und garantiert Ihnen eine hohe Versorgungsqualität.

Unsere Behandlungsschwerpunkte:

  • Koronare Herzerkrankung
  • akuter Herzinfarkt
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzmuskelschwäche
  • Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Herzklappen
  • Prävention des Schlaganfalls bei Patienten mit hohem Blutungsrisiko
  • Diagnostik und Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit 

Moderne nichtinvasive und invasive Untersuchungsverfahren

Wir bieten an:

  • Sämtliche diagnostische Verfahren der Echokardiographie inklusive der 3-D Technik, sowie der Farbduplexsonographie der peripheren Gefäße
  • Sämtliche invasive Verfahren in der Diagnostik und Therapie der koronaren Herzerkrankung (inklusive iFR und IVUS Verfahren)

Weitere interdisziplinäre Behandlungsmöglichkeiten

Darüber hinaus bieten wir folgende Behandlungsschwerpunkte an:

  • Gefäßerweiterungen zur Behandlung der Schaufensterkrankheit in Zusammenarbeit mit der interventionellen Radiologie 
  • Katheterinterventionelle Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der Herzklappen (in Zusammenarbeit mit der Kardiologie und Herzchirurgie der Asklepios Klinik St. Georg)
  • interventioneller Vorhofsohrverschluss (d.h. die Behandlung von Patienten mit hohem Schlaganfallrisiko, die eine blutverdünnende Therapie nicht vertragen) 
  • Interventioneller PFO und ASD Verschluss
  • Sämtliche Formen der Herzschrittmacher und Defibrillatortherapie, einschließlich der kardialen Kontraktilitätsmodulation (CCM) und Resynchronisationstherapie (CRT-P/D), sowie Aggregatwechsel bei Batterieerschöpfung