Morbus Perthes – Unsere Behandlung

Morbus Perthes ist eine häufige Hüfterkrankung bei Kindern, deren Behandlung je nach Ausprägung mit und ohne OP erfolgen kann. Unsere spezialisierten  Kinderorthopäden in Hamburg verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Behandlung vom Morbus Perthes. Auf Basis einer ausführlichen Diagnostik, teilweise auch mittels einer MRT-Untersuchung, empfehlen Sie für Ihr Kind eine individuelle Behandlung. Diese kann verschiedene Maßnahmen beinhalten, beispielsweise Physiotherapie oder Entlastung, um die Beweglichkeit des Hüftgelenks zu verbessern. Wenn konservative Therapien nicht oder nicht ausreichend zu einer Verbesserung führen, ist eine OP zur Behandlung eine sinnvolle Maßnahme. Dadurch können spätere negative Folgen des Morbus Perthes, wie eine frühzeitige Arthrose im Hüftgelenk Ihres Kindes, verhindert werden. In unserem Fachzentrum für Kinderorthopädie in Hamburg wird Ihr Kind von unseren Experten kompetent und empathisch versorgt. Auf die langjährige Erfahrung unserer Experten können Sie und Ihr Kind vertrauen.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden

Allgemeine Informationen zu Morbus Perthes

Morbus Perthes: Erfahren Sie mehr über Ursachen, Symptome und unsere Diagnosemöglichkeiten in der Schön Klinik.