Zentrum für Alterstraumatologie

Unvorhergesehene Unfälle bedürfen im Alter einer besonderen medizinischen Versorgung. Das Zusammenkommen von Vorerkrankungen und akuten Ereignissen erfordert eine spezielle medizinische Expertise. Nach akuten Unfällen und notwendigen Operationen kann es zu Einschränkungen in der Beweglichkeit oder in der selbstständigen Lebensführung kommen.

Von der Notfallbehandlung in unserer Zentralen Interdisziplinären Notaufnahme über die operative Versorgung sowie die Behandlung von Begleit- und Grunderkrankungen bis in die Rehabilitation reicht unser Spektrum. Im Rahmen unseres geriatrischen frührehabilitativen Konzepts bieten wir Ihnen eine ganzheitliche Behandlung unter den speziellen Aspekten der Altersmedizin an.

Altersgerechte Versorgung für Sie

Die Versorgung älterer Patientinnen und Patienten erfordert erfahrene Medizinerinnen und Mediziner sowie ein Behandlungskonzept, das der Situation älterer Menschen gerecht wird. Denn sie sind eine medizinisch anspruchsvolle Patientengruppe:

  • Sie haben häufig mehrere Begleiterkrankungen, die unter Umständen durch „Hinfälligkeit“ erst zur Verletzung geführt haben und von uns in jedem Fall adäquat mitbehandelt werden.
  • Die osteoporotischen Knochen sind durch herkömmliche Implantat-Materialien oft nicht ausreichend zu stabilisieren und bedürfen spezieller Operationsverfahren.
  • Durch herabgesetzten Stoffwechsel im Alter, durch Mangelernährung und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes ist das Risiko für Wundheilungsstörungen hoch. Unsere minimalinvasiven OP-Techniken und ein konsequentes Wundmanagement sind daher besonders wichtig.
  • Die oft bereits vor dem Unfall eingeschränkte Mobilität der älteren Menschen und das in der Regel bestehende Unvermögen, ein Bein zu entlasten oder an Unterarmgehstützen zu gehen, stellt hohe Anforderungen an die Stabilität der Versorgung und die Rehabilitationsmaßnahmen.

In unserem interdisziplinären Zentrum für Alterstraumatologie arbeiten Experten aus unterschiedlichen Fachdisziplinen gemeinsam an jedem Ihrer Behandlungsschritte. Unser Ziel ist die größtmögliche Wiederherstellung körperlicher Beschwerdefreiheit sowie seelischer Zufriedenheit und Stabilität zur selbstständigen Alltagsbewältigung. Dies geschieht angepasst an die individuelle Situation unter Einbeziehung eines multiprofessionellen Behandlungsteams. Dabei versorgen wir natürlich alle Verletzungen bis hin zu Mehrfachverletzten und Polytraumatisierten.

Unsere Behandlungsschwerpunkte

  • Oberarmkopffrakturen (endoprothetisch, minimalinvasiv, offen)
  • Unterarmfrakturen
  • hüftgelenknahe Frakturen
  • Beckenfrakturen (offen und minimalinvasiv)
  • lumbopelvine Stabilisierung
  • periprothetische Frakturen (offen und minimalinvasiv)
  • Sprunggelenkfrakturen (offen und minimalinvasiv)

Aus einer Hand versorgt

Ein interdisziplinäres Behandlungsteam, bestehend aus Spezialisten aus Unfallchirurgie und Geriatrie kümmert sich um Sie. Nachdem Sie in der Unfallchirurgie versorgt wurden, leiten wir bei Bedarf Ihre Frührehabilitation ein. Unsere geriatrische Komplextherapie im eigenen Haus rundet Ihre Behandlung ab. Damit unterstützen wir Sie, Ihre Selbstständigkeit so schnell und so weitgehend wie möglich wiederzugewinnen.

Unsere geriatrische Komplexbehandlung umfasst nicht nur die kassenärztlich vorgegebenen Anwendungen aus den Bereichen geriatrische Fachpflege, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und psychologischer Dienst. Darüber hinaus bieten wir Ihnen diverse weitere Therapieangebote, wie physikalische Therapie, tiergestützte Therapie, Ernährungsberatung / Kochgruppen und Gesprächskreise. Als Patientin oder Patient haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, eine Laufstrecke, einen Trimm-dich-Pfad sowie einen Fitnessraum zu nutzen. Dieses sehr umfangreiche Therapieangebot macht unser Fachzentrum für Geriatrie in Hamburg erstklassig und einzigartig. Sollte nach der krankenhausstationären Behandlung noch ein rehabilitativer Bedarf bestehen, ist anschließend eine Weiterbehandlung in der geriatrischen Tagesklinik möglich.

CHEFARZT

Prof. Dr. med. Christian Alexander Kühne

Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie
Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung Handchirurgie
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin