Zwangsstörungen

Putzen, Händewaschen, Ordnunghalten – alles ganz normale Handlungen. Aber die Grenze zum Zwang verläuft fließend. „Ich muss das immer wieder tun, obwohl ich weiß, dass es unsinnig ist“, „Ich fühle mich wie verrückt bei klarem Verstand“ – diese oder ähnliche Äußerungen hört man immer wieder von Menschen, die an einer Zwangsstörung (früher auch: Zwangsneurose) leiden. Solche Zwänge schränken die alltägliche Lebensführung erheblich ein.
Unser ärztliches Personal an den Schön Kliniken ist auf psychische Erkrankungen spezialisiert. Mit effektiven Therapien helfen wir Ihnen dabei, Ihre Zwänge zu bewältigen.

Zwangsstörung – Unsere Therapie

Der Drang, eine bestimmte Handlung immer wieder auszuführen, mag derzeit Ihr Leben bestimmen. Aber Zwangsstörungen sind heilbar. Unsere erfahrenen Therapeuten können Ihnen helfen, aus dem Teufelskreis Ihrer Zwänge auszusteigen. Unsere Therapie bei Zwangsstörungen ist darauf ausgelegt, dass Sie negative Denkmuster erkennen und ersetzen. Gleichzeitig lernen Sie effektive Strategien für Situationen, die bisher Zwangshandlungen ausgelöst haben. Dazu gehört die Exposition: Hier setzen Sie sich mit der Unterstützung Ihres Therapeuten genau diesen Situationen aus und wenden neu erlernte Verhaltensmuster an. Die Erkenntnisse und Erfahrungen, die Sie während der Behandlung Ihrer Zwangsstörung sammeln, bilden die Basis für Ihre Selbsthilfe bei Zwangsstörungen. Denn die erlernten neuen Verhaltensweisen können Sie jederzeit anwenden. Bei Bedarf setzen wir zur Behandlung von Zwangsstörungen auch Medikamente ein, allerdings nur, um die Verhaltenstherapie zu ergänzen.

Einzeltherapie

  • Verhaltenstherapie
  • Einüben kognitiver Strategien
  • Medikamente
  • Achtsamkeitstraining

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Zwangsstörungen

OBERÄRZTIN

Dr. Rebecca Albrecht

Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie