Spinalkanalstenose – unsere Behandlung

Für die Therapie Ihrer Spinalkanalstenose, auch Spinalkanalverengung genannt, sollten Sie sich in die Hände von Spezialisten begeben. Die Experten in unserem in Deutschland und Europa als Exzellenzzentrum zertifizierten Wirbelsäulen-Zentrum in Hamburg sind international renommierte Spezialisten für diese Erkrankung.

Sie helfen Ihnen, wenn konservative Maßnahmen wie spezielle Übungen aus der Physiotherapie oder Infiltrationen Ihre Schmerzen in der Hals- (HWS), Brust- (BWS) oder Lendenwirbelsäule (LWS) nicht mehr ausreichend mindern. Besonders wenn Sie gar unter Taubheitsgefühlen, Lähmungserscheinungen oder Gangstörungen aufgrund der Spinalkanalverengung leiden, ist eine OP eine geeignete Behandlung Ihrer Spinalkanalstenose. Unsere Spezialisten wenden hierbei wenn möglich minimalinvasive und mikrochirurgische OP-Verfahren an und setzen häufig modernster Navigationsgeräte ein. Auf unsere wissenschaftliche Expertise und klinische Erfahrung können Sie vertrauen.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden HWS

Operative Behandlungsmethoden BWS

Operative Behandlungsmethoden LWS

Nachbehandlung/Reha

Allgemeine Informationen zu Spinalkanalstenose

Die Spinalkanalstenose ist eine schmerzhafte Verengung des Wirbelkanals. Alles über die Ursachen & Symptome erfahren Sie hier.