Osteochondrose – unsere Therapie

Die Osteochondrose ist eine radiologische Diagnose, die eine Verschleißerscheinung an einer Bandscheibe und angrenzenden Wirbelkörpern beschreibt. Die Behandlung Ihrer Osteochondrose ist im Wesentlichen abhängig vom Schweregrad dieser Veränderungen und damit verbundenen möglichen Beeinträchtigungen Ihrer Lebensqualität, beispielsweise durch Schmerzen. Unsere Spezialisten im zertifizierten Wirbelsäulenzentrum der Schön Klinik Neustadt verfügen über umfangreiche klinische und wissenschaftliche Erfahrungen, um Ihnen eine für Sie angepasste Therapie für eine optimale Prognose zu empfehlen. Am Beginn Ihrer Osteochondrose-Behandlung stehen meist konservative Therapien, allgemeine Maßnahmen wie eine gesunde Ernährung, Krankengymnastik sowie Medikamente und eventuell auch Injektionen gegen die Schmerzen. Wenn diese Ihnen nicht mehr ausreichend helfen, kann auch eine Operation die geeignete Behandlung Ihrer Osteochondrose sein. Unsere hochqualifizierten Wirbelsäulen-Chirurgen wenden dabei modernste und möglichst schonende Verfahren an.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden

Nachsorge/Reha

Allgemeine Informationen zu Osteochondrose

Bei einer Osteochondrose kommt es zu einer Veränderung im Bereich der Bandscheiben und Wirbelsäule. Alles über die Ursachen und Symptome hier.