Gangstörungen

Gehen ist die natürlichste Art der Fortbewegung und, solange es funktioniert, für uns ganz selbstverständlich. Tatsächlich ist Gehen eine Ganzkörperleistung, die das exakte Zusammenspiel von Gelenken, Knochengerüst, Muskulatur, Nerven, Sinnessystemen und Gehirn erfordert. Gibt es Probleme in einem dieser Bereiche, kann es zu Gangstörungen kommen. Gerade im Alter kommen oftmehrere Faktoren zusammen. Wenn Sie unter Gangunsicherheit und Gleichgewichtsstörungen leiden, lohnt sich die genaue medizinische Einordnung, denn einzelne Komponenten lassen sich sehr gut behandeln, wenn sie einmal erkannt worden sind.

In den Schön Kliniken besteht eine besondere Expertise bei der Diagnose und Therapie von Gangstörungen verschiedener Ursache. Wir behandeln sowohl mobile als auch schwer betroffene Patientinnen und Patienten.

Gangstörung – unsere Therapie

Unsere Experten in der Schön Klinik Neustadt nahe Lübeck und Kiel sind auf die Diagnostik und Therapie neurologischer Gangstörungen spezialisiert. Gleichzeitig arbeiten wir in der Neurologie eng mit anderen Abteilungen im Haus zusammen, beispielsweise mit der Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie und Neuroradiologie, um unsere Patientinnen und Patienten bestmöglich zu behandeln.

Je nachdem, welche neurologische Ursache Ihre Gangstörung hat, unterscheidet sich Ihre Behandlung. Am Anfang Ihrer Therapie steht daher eine umfassende Diagnostik, die unter anderem neurologische Untersuchungen und die Betrachtung Ihres Gangbildes beinhaltet (mehr zu Ursachen, Symptomen und Diagnose von Gangstörungen lesen Sie im entsprechenden Abschnitt auf dieser Website). Auf dieser Basis erstellen unsere Spezialisten für Sie eine individuell auf Ihre neurologische Störung abgestimmte Therapie. In der Regel beinhaltet diese eine spezifische Medikation und Empfehlungen für gezielte Übungen aus der Physiotherapie. Bei Bedarf und je nach Ursache Ihrer Erkrankung kann diese Therapie durch psychologische Interventionen ergänzt werden.
 

Konservative Behandlungsmethoden

  • Medikamente zur Ursachenbehandlung oder Symptomkontrolle
  • Physiotherapie, physikalische Therapie
  • Gangtraining
  • gezielte Aufklärung
  • Sturzprophylaxe

Operative Behandlungsmethoden

  • Umfangreiche Diagnostik des Normaldruckhydrozephalus, Liquorentlastung durch lumbale Punktion, Vermittlung an geeignete Zentren zur Anlage eines ventrikulo-peritonealen Shunts

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Gangstörungen