Kahnbeinfraktur

Stürze beim Sport, wie sie beim Fußball, Handball, Inlineskaten oder Snowboardfahren entstehen, mit dem Fahrrad oder auch Motorrad, oder auch Stürze aus großer Höhe von einer Leiter oder einem Gerüst werden häufig durch die ausgestreckte Hand abzufedern versucht. Dabei passiert es: Einer der Handwurzelknochen bricht, am häufigsten ist das Kahnbein betroffen.

Unsere erfahrenen Spezialisten in den Schön Kliniken helfen bei der gründlichen Diagnose und sorgen mit ihrer großen operativen Erfahrung dafür, dass der Bruch gut heilt und die Hand bald wieder belastbar ist.

Kahnbeinfraktur-Behandlung

Behandlungsmethoden

Frakturen des Kahnbeins können je nach Art und Lage grundsätzlich konservativ oder operativ behandelt werden.

Kahnbeinfraktur - konservative Behandlung

Die konservative Therapie erfolgt mittels Ruhigstellung im Unterarmgips mit Daumeneinschluss für sechs Wochen.

Kahnbeinfraktur - operative Behandlung

Zur Versorgung stehen verschiedene Modelle von Doppelgewindeschrauben zur Verfügung, welche über einen vorgebohrten Draht selbstschneidend eingedreht werden.
Dies kann bei wenig verschobenen Frakturen entweder minimalinvasiv erfolgen oder aber offen über einen beugeseitigen oder streckseitigen Zugang.

 

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten bei einer Kahnbeinfraktur

Dr. Bernd Kisse
LEITENDER ARZT

Dr. Bernd Kisse

Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, Plastische und Handchirurgie