Hüftimpingement – unsere Behandlung

Die Behandlung Ihres Hüftimpingements erfolgt zu Beginn üblicherweise mit konservativen Maßnahmen, also Therapien ohne eine OP, um Ihre Beschwerden zu lindern und Ihre Muskulatur zu kräftigen. Zu konservativen Hüftimpingement-Therapien zählen beispielsweise physiotherapeutische Übungen oder spezieller Sport, auch Medikamente gegen Ihre Schmerzen können hilfreich sein. Ist Ihr Knorpel- oder Knochengewebe bereits stärker geschädigt und leiden Sie unter anhaltenden Schmerzen, kann eine OP eine geeignete Behandlung Ihres Hüftimpingements sein. Unsere Spezialisten in der Schön Klinik Neustadt verfügen über große Erfahrung und medizinische Kompetenz bei derartigen operativen Eingriffen. Sie wenden - wo immer möglich - weichteilschonende OP-Techniken bei der Therapie Ihres Hüftimpingements an. Der Vorteil für Sie: geringere Schmerzen und frühere Mobilität. Ihre stationäre oder teilstationäre Anschlussheilbehandlung können Sie in unserer Klinik für Orthopädische Rehabilitation absolvieren, in traumhafter Lage direkt am Ostseestrand. 

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden

Allgemeine Informationen zu Hüftimpingement

Hüftimpingement – wenn der Oberschenkelknochen an der Hüftpfanne anschlägt. Erfahren Sie mehr über Ursachen, Symptome und Diagnose.