Knick-Senkfuß

Ein normaler Fuß wird von zwei Fußgewölben getragen: dem vorderen Quergewölbe und dem Längsgewölbe. Sie stützen den Fuß, federn ihn ab und sorgen für den typischen Fußabdruck. Wenn das Längsgewölbe abgeflacht ist und die Fußsohle vollständig den Boden berührt, spricht man von einem Senkfuß, umgangssprachlich auch als „Plattfuß“ bekannt. Manchmal kommt es zusätzlich noch zu einem seitlichen Wegknicken der Ferse, diese Fußfehlstellung bezeichnet man als Knick-Senkfuß. In der Regel korrigiert sich der Fuß mit dem Wachstum in den ersten Lebensjahren. In manchen Fällen ist eine Behandlung aber unumgänglich.

Unsere Spezialisten in den Schön Kliniken haben jahrelange Erfahrung in der Therapie von Knick-Senkfüßen bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Wir setzen alles daran, die Fußfehlstellung bestmöglich auszugleichen oder zu verbessern

Knick-Senkfuß – unsere Behandlung

Die Wahl der richtigen Behandlung eines Knick-Senkfußes bei Ihrem Kind hängt von der Ausprägung der Fußfehlstellung und den vorliegenden Begleitdeformitäten der Beinachsen wie O-Beinen oder X-Stellung der Beine ab. Zur genauen Beurteilung müssen der Fuß, das Fußgewölbe und die Position der Ferse untersucht werden. Des Weiteren werden die fußstabilisierenden Sehnen (Tibialis-posterior-Sehne, Peroneus-brevis- und -longus-Sehne sowie die Achillessehne) begutachtet. Gleiches gilt für die Beweglichkeit im oberen und unteren Sprunggelenk. Es wird darüber hinaus entschieden, ob eine Plattfuß-, Senkfuß- oder Knickfuß-Fehlstellung vorliegt oder eine Kombination im Sinne einer Knick-Senk-Plattfuß- oder Spreizfuß Fehlstellung . Grundsätzlich ist der kindliche Knick-Senkfuß eine häufig auftretende, gutartige Fußfehlstellung (meist liegt ein flexibler Knick-Senkfuß vor), die in den meisten Fällen keine operative Therapie benötigt. Ihr Kind sollte passende Schuhe tragen und so oft wie möglich barfuß laufen. Bei uns kommen sehr gerne unterstützende Einlagen zum Einsatz, die die Fußmuskulatur kräftigen. Spezielle Übungen zur Kräftigung der Fußmuskulatur zum Aufbau eines Fußgewölbes sind ebenfalls bekannt. Eine OP stellt dann eine sinnvolle Maßnahme dar, wenn eine konservative Behandlung, wie beispielsweise spezielle aktivierende Knick-Senkfuß-Einlagen, nicht ausreichend erfolgreich ist oder deutliche Beschwerden oder Schmerzen durch die Fußfehlstellung vorliegen. Unsere spezialisierten Kinderorthopäden besprechen mit Ihnen alle Möglichkeiten für eine konservative oder operative Behandlung zur Korrektur der vorliegenden Knick-Senkfuß-Fehlstellung. Dabei ist es unser oberstes Ziel, Ihr Kind bestmöglich zu versorgen und die Behandlung so angenehm wie möglich zu gestalten.

Konservative Behandlungsmethoden

  • Einlagenversorgung
  • Krankengymnastik

Operative Behandlungsmethoden

  • Subtalare Schraubenarthrorise
  • Fersenbeinverlängerung
  • Operation bei einer Verschmelzung von Fußwurzelknochen (Coalitio)
  • Gelenkversteifung in Korrekturstellung (Arthrodese)

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Knick-Senkfuß

FUNKTIONSOBERÄRZTIN

Franziska Thaller

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie,
Zusatzbezeichnung Kinderorthopädie, Zusatzbezeichnung Notfallmedizin