Fachzentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Spezialisten für Fuß- und Sprunggelenkerkrankungen in München

Sie befinden sich hier in einer der größten Spezialabteilungen für Fuß- und Sprunggelenk-Chirurgie in Europa. Wir sind FIFA Medical Centre of Excellence und medizinisches Zentrum des Olympiastützpunktes Bayern und als einzige Spezialabteilung in Südbayern als „Fußzentrum der Maximalversorgung“ (FussCert max) zertifiziert.

In unserem Zentrum für Fuß- und Sprunggelenk-Chirurgie bieten wir Ihnen alle gängigen Behandlungsverfahren bei Problemen mit Zehen, Fuß oder Sprunggelenk. Spezialisiert sind wir insbesondere auf den Einsatz gewebeschonender, minimalinvasiver Fuß-Operationen sowie Knorpel-Rekonstruktionen. Eine besondere Expertise sind Implantationen und Wechsel-Operationen von künstlichen Sprunggelenken sowie alle anderen Eingriffe zum Gelenkerhalt bei Arthrose.

Spezialisiert auf Sportverletzungen

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Versorgung von Sportverletzungen. Eine enge Vernetzung besteht mit dem Deutschen Eishockeybund, dem Deutschen Skiverband sowie verschiedenen Bundesligavereinen, die sportmedizinisch betreut werden.

Die starke interdisziplinäre Vernetzung unserer hoch spezialisierten orthopädischen Fachbereiche ermöglicht es uns, Sie auch bei schweren und komplexen Verletzungen optimal zu versorgen. Kurze Wege und eine fließende fachübergreifende Kommunikation innerhalb unserer Abteilungen gewähren Ihnen die bestmögliche und nach Ihren Bedürfnissen ausgerichtete Versorgung.

Die ausgewiesenen Experten des Zentrums für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie der Schön Klinik München Harlaching behandeln jährlich mehr als 30.000 Patientinnen und Patienten. Aufgrund ihrer erfolgreichen Arbeit genießen sie einen ausgezeichneten Ruf weit über die Region München hinaus. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und der Paracelsus-Universität Salzburg (PMU) stehen wir für innovativste Therapie-Verfahren und wissenschaftlich abgesicherte, evidenzbasierte Behandlungskonzepte. Wir beteiligen uns an nationalen und internationalen Registern (Prothesenregister Sprunggelenk, Knorpelregister), um anhand der gewonnenen Daten die Therapie für Sie kontinuierlich zu verbessern.

Arthrose des Fuß- und Sprunggelenks

Unser orthopädisches Therapiespektrum umfasst die gesamte medizinische Bandbreite bei Fuß- und Sprunggelenksverletzungen sowie die Behandlung von angeborenen und erworbenen Fehlstellungen des Beins. Einen weiteren Fokus stellt die Therapie von degenerativen Erkrankungen (Arthrose) des Fuß- und Sprunggelenks dar. Wir besitzen europaweit führende Expertise in der Knorpelrekonstruktion, im Einbau von Kunstgelenken, der Rheumachirurgie sowie der diabetischen Fußchirurgie.

Schonende Anästhesie-Verfahren

Ein besonderes Kennzeichen sind die speziell auf Erkrankungen von Fuß und Sprunggelenk ausgerichteten Anästhesie-Verfahren. Wir führen über 90 Prozent der Operationen in Regionalanästhesie durch. Dies bedeutet, dass ausschließlich das betroffene Bein betäubt wird. Eine Vollnarkose oder Spinalanästhesie (Injektion ins Rückenmark) kann dadurch vermieden werden. Nach der Operation können Sie selbst das Ausmaß der Betäubung des Beins per Knopfdruck steuern. Dieses schonende Anästhesie-Verfahren vermeidet die Risiken einer Vollnarkose und die Nebenwirkungen vieler klassischer Schmerzmittel. Insbesondere bei Patientinnen und Patienten mit Vorerkrankungen ist dieses Verfahren wesentlich sicherer als eine Vollnarkose.

Berufsgenossenschaftliche Ambulanz

Durch die Größe unseres Zentrums haben wir an jedem Tag im Jahr eine Oberärztin beziehungsweise einen Oberarzt mit Spezialisierung auf Erkrankungen und Verletzungen von Fuß- und Sprunggelenk in unserer Klinik in München verfügbar. Unser Medizinisches Versorgungszentrum ist durch die Berufsgenossenschaften für Arbeitsunfälle zugelassen (BG-Ambulanz). Damit haben wir für Patientinnen und Patienten im Falle eines Unfalls jeden Tag im Jahr einen Fußspezialisten als kompetenten Ansprechpartner zur Verfügung, um die weitere Versorgung zu planen oder bei entsprechender Dringlichkeit sofort eine operative Behandlung einzuleiten.

Behandlung von Beschwerden an Fuß- und Sprunggelenk

Die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten erfolgt in einem abteilungsübergreifenden Team aus Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften, Therapeutinnen und Therapeuten sowie Orthopädietechnikerinnen und -technikern. Wir behandeln Sie mit modernsten diagnostischen und rehabilitativen Techniken. Unser Ziel ist es, Sie rasch auf Ihr ehemaliges Aktivitätsniveau zurückzuführen und Ihre akute und/oder chronische Erkrankung an Ihrem Fuß oder Sprunggelenk bestmöglich zu versorgen.

Neben der Versorgung von Knochenbrüchen und akuten Verletzungen an Fuß und Sprunggelenk sind unsere Experten unter anderem spezialisiert auf den Einbau von Kunstgelenken, Rheuma-Chirurgie an Fuß und Sprunggelenk und die Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms. Wir setzen modernste und vor allem gewebeschonende Operationstechniken ein, wie minimalinvasive und arthroskopische Chirurgie, und stellen damit das oberste Maß an Behandlungsqualität sicher.

Diagnostik

Vor einer Behandlung gilt es, das Ausmaß der Erkrankung präzise festzustellen. An der Schön Klinik München Harlaching profitieren Sie von hochwertiger Bildgebung. In der angebundenen Praxis für Radiologie werden zwei MRT-Geräte (unter anderem 3-Tesla-MRT-Gerät, Metallunterdrückung, spezielle Knorpelsequenzen) und ein CT der neuesten Generation vorgehalten. Wir können belastete Computertomografien (DVT) durchführen und haben alle Möglichkeiten der konventionellen Radiologie und Sonografie. Ergänzt wird die Diagnostik durch funktionelle Analysen wie Pedobarografie (Druckverteilungsmessung), Ganganalyse oder spezifische Funktionstests in Zusammenarbeit mit unseren Sportwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern. Hierbei sind Untersuchungen einzelner Gelenk- und Muskelfunktionen ebenso möglich wie sportartspezifische, komplexe Funktionsanalysen. 

Ambulant oder stationär

In vielen Fällen besteht die Möglichkeit der ambulanten oder der stationären Behandlung. Die Entscheidung darüber hängt von Ihrem Behandlungsfall sowie Ihrem persönlichen Gesundheitszustand ab und erfolgt in enger Absprache mit den zuweisenden Ärztinnen und Ärzten sowie unseren Anästhesistinnen und Anästhesisten. Ziel ist dabei immer, mögliche Risiken, beispielsweise durch schon bestehende Erkrankungen, auf ein Minimum zu reduzieren und den Behandlungserfolg zu sichern.

Konservative Therapie

Einlagen, Schuhzurichtung, orthopädische Schuhe, Bandagen und Orthesen sind die klassischen Bereiche der konservativen Behandlung an Fuß und Sprunggelenk. Weiterhin verfügen wir über alle derzeit zugelassenen Injektionsverfahren mit Hyaluronsäure, Wachstumsfaktoren (PRP, Platelet Rich Plasma, Thrombozytenkonzentrat) oder Stammzellen.

Ergänzt wird die konservative Behandlung durch die enge Anbindung an die Abteilung für konservative Orthopädie, Schmerztherapie und Rehabilitation mit Behandlungsmöglichkeiten wie Stoßwellen, multimodaler Schmerztherapie und Return to Sports Assessments.

Darüber hinaus haben wir uns auch auf die konservativen Behandlungsmöglichkeiten des diabetischen Fußes spezialisiert und betreiben eine nach WCM zertifizierte Wundambulanz.

Neben der ambulanten medikamentösen Behandlung können bestimmte Krankheitsbilder (zum Beispiel das Knochenödem) durch Infusionsbehandlungen häufig so gebessert werden, dass eine Operation nicht notwendig ist.

Operatives Spektrum in der Fußchirurgie

Unser operatives Spektrum umfasst Korrekturen von Zehenfehlstellungen, komplexe Rekonstruktionen von Band-, Sehnen- und Knorpelverletzungen bis hin zum künstlichen Sprunggelenk. Von zunehmender Bedeutung sind Erkrankungen an Fuß und Sprunggelenk im Rahmen eines Diabetes mellitus und der chronischen Polyarthritis (Rheuma).

Für komplexe Probleme stehen uns dank modernster Stabilisierungsverfahren, Knochenwachstumsfaktoren bis hin zur Stammzelltransplantation Techniken zur Verfügung, die in vielen Fällen eine Rettung des Fußes ermöglichen.

Bei der Behandlung von Sportverletzungen setzen wir heute auf arthroskopische Verfahren.

Bei Knochenbrüchen an Fuß und Sprunggelenk ist das Ziel eine exakte „anatomische“ Wiederherstellung der Gelenkflächen. Hier steht unseren Operateuren eine Vielzahl technisch ausgefeilter Stabilisierungsverfahren zur Verfügung. Was unter anderem den Vorteil hat, dass durch die hohe Festigkeit der Implantate in den meisten Fällen auf einen Gips vollständig verzichtet werden kann.

Nachbehandlung und Rehabilitation

Die Nachbehandlung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Physiotherapeutinnen und -therapeuten sowie weiterbehandelnden Ärztinnen und Ärzten. In unserem Haus bieten wir Ihnen die Möglichkeit der ambulanten Rehabilitation. Für Sportlerinnen und Sportler stehen spezielle Return to Activity, Return to Sports und Return to Competition Assessments zur Verfügung, um die Rehabilitation und den Wiedereinstieg in den Sport exakt dem Heilungsfortschritt anzupassen. Im Bereich Fuß und Sprunggelenk arbeiten besonders geschulte Physiotherapeutinnen und -therapeuten und stehen Ihnen bei Bedarf zur Verfügung. Eine stationäre Anschlussheilbehandlung erfolgt in enger Kooperation mit umliegenden Reha-Kliniken.

Prof. Dr. Markus Walther
ÄRZTLICHER DIREKTOR

Prof. Dr. Markus Walther

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Prof. Dr. Johannes Hamel
LEITENDER ARZT

Prof. Dr. Johannes Hamel

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Prof. Dr. med. Alexander Mehlhorn
LEITENDER ARZT

Prof. Dr. med. Alexander Mehlhorn

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurg, Spez. Unfallchirurg

Dr. Anke Röser
LEITENDE ÄRZTIN

Dr. Anke Röser

Fachärztin für Orthopädie, Unfallchirurgie und Rheumaorthopädie

Dr. Oliver Gottschalk
LEITENDER OBERARZT

Dr. Oliver Gottschalk

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. Hubert Hörterer
LEITENDER OBERARZT

Dr. Hubert Hörterer

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Spezielle orthopädische Chirurgie
Medizinischer Ansprechpartner des Deutschen Skiverbandes Ski Alpin, Skicorss, Freeski für die Schön Klinik
Offizieller Mannschaftsarzt der Deutschen Ski Nationalmannschaft Alpin

Dr. Carla Weber
OBERÄRZTIN

Dr. Carla Weber

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

Patrick Dolp
FUNKTIONSOBERARZT

Patrick Dolp

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
​​​​​​​Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin/Chirotherapie
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
 

Dr. Christoph Zanzinger
FUNKTIONSOBERARZT

Dr. Christoph Zanzinger

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. Stefan Lemperle
FACHARZT

Dr. Stefan Lemperle

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin/Chirotherapie
Hygienebeauftragter Arzt (HBA) nach dem Curriculum der Bundesärztekammer

Franz Niedermeier
FACHARZT

Franz Niedermeier

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. Kathrin Pfahl
FACHÄRZTIN

Dr. Kathrin Pfahl

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie

Anna-Maria Simantira
FACHÄRZTIN

Anna-Maria Simantira

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie