Schulterarthrose – unsere Behandlung

Viele Menschen leiden mit fortschreitendem Alter unter Gelenkverschleiß in der Schulter. Doch nicht immer ist gleich eine OP nötig: Wenn Sie sich in einem frühen Stadium der Schulterarthrose, auch Omarthrose genannt, befinden, können konservative Maßnahmen helfen, ein Fortschreiten des Gelenkverschleißes zu verlangsamen oder sogar zu vermeiden. Bei anhaltenden Beschwerden oder fehlendem Erfolg der konservativen Therapie kann eine Schulter-OP sinnvoll sein. Unsere erfahrenen Schulterchiurgen operieren möglichst arthroskopisch, also mit der so genannten Schlüsselloch-Technik, um das Gelenk und das umliegende Gewebe zu schonen. Ist die Implantation eines künstlichen Schultergelenks oder eine komplexe Welchsel- bzw. Austausch-OP notwendig, kommen, wenn möglich, minimalinvasive OP-Verfahren sowie modernste Implantate zum Einsatz.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden

Endo_Zert_Zertifkat

EndoprothetikZentrum der Maximalversorgung

Die Schön Klinik München Harlaching ist als „EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung“ von der unabhängigen Fachgesellschaft EndoCert zertifiziert. Dieses  Zertifizierungssiegel bestätigt die höchste Qualitätsstufe bei der Versorgung von Patienten mit Gelenkersatz. Sie können sich auf die medizinische Qualität unseres Schulterzentrums verlassen.

Allgemeine Informationen zu Schulter-Arthrose

Alles zu Ursachen, Symptomen und Diagnose einer Schulterarthrose. Schnell wieder schmerzfrei dank unseren erfahrenen Arthrose-Spezialisten.