Tanzen bei Morbus Parkinson

Ältere Pärchen beim Tanzen

Veranstaltungsreihe für Betroffene und Angehörige

Als Parkinson-Betroffener oder Angehöriger sind Sie herzlich eingeladen an den regelmäßig in unserer Klinik in Neustadt stattfindenden Tanzkursen teilzunehmen. Die Arbeit an und mit der Körpermitte, die Aufrichtung, die Gewichtsverlagerung am Platz und das Schreiten im Raum, das alles fördern die Sicherheit und Geschmeidigkeit in allen Bewegungsübergängen. Sie hilft dadurch auch, das Sturzrisiko zu minimieren. Gerade Schrittkombinationen, die Sie vielleicht bereits aus dem Gesellschaftstanz (z. B. Tango und  Walzer), dem Schreit-/Kreistanz und der Improvisation kennen, tragen dazu bei, dass das Körpergedächtnis geschult, die Körperwahrnehmung verbessert und der Wechsel zwischen Stabilität und Mobilität gefördert wird. Insgesamt fördert Tanz die Kreativität und das Selbstbewusstsein: Hey, ich kann was…es macht Spaß…ich bin nicht allein mit der Krankheit…wir sind gemeinsam stark.

Termine 2020

Die Tanzkurse für Betroffene und Angehörige finden jeweils am 1. und 3. Dienstag im Monat von 17 bis 18 Uhr im großen Konferenzraum der Klinik statt.

  • 7. und 15. Januar
  • 4. und 18. Februar
  • 3. und 17. März
  • 7. und 21. April
  • 5. und 19. Mai
  • 2. und 16. Juni
  • 7. und 21. Juli
  • 4. und 18. August
  • 1. und 15. September
  • 6. und 20. Oktober
  • 3. und 17. November
  • 1. und 15. Dezember