Sprunggelenksarthrose

Drei Knochen, ein Gelenk, tausend Schritte täglich – unser Sprunggelenk muss einiges aushalten. Es ist für einen reibungslosen Bewegungsablauf unverzichtbar. Fuß aufsetzen, Fuß abrollen, Bein nach vorne bringen – wenn das nicht mehr läuft wie geschmiert, kann ein Knorpelverschleiß dafür verantwortlich sein, die sogenannte Sprunggelenksarthrose.

Dank intensiver Forschung können wir Ihre Arthrose im Sprunggelenk gut und individuell behandeln. Unsere Spezialisten an den Schön Kliniken bieten Ihnen die bestmögliche Therapie für mehr Lebensqualität.

Sprunggelenksarthrose – unsere Behandlung

Da eine Sprunggelenkarthrose nicht nur zu Schmerzen, sondern auch zu einer Funktionseinschränkung Ihres Sprunggelenks sowie zur Überlastung weiterer Gelenke führen kann, empfehlen wir Ihnen, sich so früh wie möglich in Therapie bei einem Spezialisten zu begeben. In Oberbayern, insbesondere in der Region Rosenheim und Tegernsee, sind unsere anerkannten Experten im Fuß- und Sprunggelenkzentrum der Schön Klinik Bad Aibling die richtige Anlaufstelle für Ihre Beschwerden. Über unsere Sprechstunden im MVZ in Bad Aibling sowie in Hausham sind wir für die Patientinnen und Patienten täglich erreichbar.

​​​​​​​Befinden Sie sich mit Ihrer Sprunggelenkarthrose in einem frühen Stadium mit gelegentlichen Schmerzen ohne oder nur mit geringen Bewegungseinschränkungen, können wir Ihnen mit einer konservativen Behandlung, zum Beispiel mit orthopädischen Einlagen für Ihre Schuhe und speziellen physiotherapeutischen Übungen, helfen. Ist jedoch der Verschleiß Ihres Sprunggelenks bereits so weit fortgeschritten, dass diese Maßnahmen nicht mehr ausreichen, um Ihre Beschwerden zu lindern, ziehen wir eine Operation in Erwägung. Dabei haben gelenkerhaltende und minimalinvasive Eingriffe immer den Vorrang. Die letztliche Entscheidung über das genaue Operationsverfahren zur Behandlung der Sprunggelenkarthrose treffen wir unter Berücksichtigung der individuellen Situation in einem eingehenden Gespräch gemeinsam mit den Patientinnen und Patienten.

Konservative Behandlungsmethoden

Sprunggelenkarthrose – Behandlung ohne Operation
  • orthopädische Hilfsmittel wie Einlagen, Schuhanpassungen mit Abrollhilfe oder Orthesen
  • individuelle Trainingskonzepte
  • Wir führen selbst nur Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung durch. Wir beraten Sie aber ausführlich hinsichtlich Injektionsbehandlungen mit Substanzen wie Hyaluronsäure oder Platelet-Derived Growth Factors (Wachstumsfaktoren, die aus dem Blut der Patientinnen und Patienten gewonnen werden).
  • Physiotherapie und manuelle Therapie

Operative Behandlungsmethoden

​​​​​​​Sprunggelenkarthrose – Behandlung mit Operation
  • gelenkerhaltende Eingriffe
    • Umstellungsosteotomie
    • Arthroskopie
    • Knorpelregeneration
  • nicht gelenkerhaltende Eingriffe
    • Prothesen
    • arthroskopische und konventionelle Arthrodese

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Sprunggelenksarthrose