Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Bei uns können Sie sich sicher fühlen

Schön Klinik Bad Aibling Harthausen bietet auch in Pandemie-Zeiten weiterhin die beste medizinische Behandlung. Wir tun alles, damit Sie und unsere Mitarbeitenden sich sicher fühlen können. So halten wir uns strikt an die jeweiligen aktuellen Hygienemaßnahmen der Bayerischen Staatsregierung, die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts und des zuständigen Gesundheitsamtes. Darüber hinaus passen wir die Besucherregelung regelmäßig an die geltenden Vorgaben an.

Unsere Hygiene- und Besucherregeln (Stand: 29.04.2022)
Dateigröße PDF: 284.67 KB

Besuchsregelungen während COVID-19 Pandemie

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, 

die in unserem Krankenhaus behandlungsbedürftigen Patientinnen und Patienten stellen bezüglich einer COVID-19-Erkrankung eine besonders vulnerable Personengruppe dar, die entsprechenden Schutz benötigt. Aus Gründen des Infektionsschutzes ist es deshalb auch weiterhin angezeigt, mit Besuchen sensibel umzugehen. Jeder Kontakt beinhaltet eine potentielle Gefahr der Ansteckung. Deshalb sind Besuche in unserer Klinik weiterhin nur eingeschränkt möglich und stationär Besuche können nur unter Einhaltung der unverzichtbaren Vorgaben des Infektionsschutzes stattfinden. Die Maßnahmen des Infektionsschutzes werden von uns aber auch regelmäßig überprüft und je nach Entwicklung der Situation angepasst. Dabei treffen wir eine fachliche und ethische Güter- und Interessenabwägung (Risikobewertung) zwischen den Bedürfnissen unserer Patientinnen und Patienten und deren Selbstbestimmungsrecht einerseits und den gerade in stationären Einrichtungen notwendigen Maßnahmen des Infektionsschutzes andererseits.

Wir appellieren daher an Sie, sich an die geltenden Hygiene- und Besuchsregelungen zu halten.

Folgende Besuchs- und Hygieneregeln sind während des gesamten Aufenthalts auf dem Gelände der Klinik zwingend einzuhalten:

  • Der Zutritt zur Klinik ist nur über den Haupteingang zulässig.
     

  • Ein grundsätzliches Besuchsverbot gilt für Personen, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen:

    an Beschwerden einer Atemwegsinfektion (auch leichten Beschwerden, z.B. Schnupfen, Husten) leiden/litten, Fieber, Allgemeinsymptome oder Anzeichen einer Magen-Darm- Erkrankungen haben/hatten.

    positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet wurden.

    Kontakt mit Corona-Infizierten und/oder COVID-19 erkrankten Personen hatten.

       aus einem ausgewiesenen Hochrisikogebiet zurückgekehrt sind.

       Einwohner eines Stadt-/Landkreises für die Zeit, in der dort ein Lock-down verordnet ist.

       Sollten Sie selbst an COVID-19 erkranken oder unter Quarantäne gestellt werden, geben Sie uns bitte umgehend Bescheid.

  • Der Zugang zur Klinik ist nur für registrierte Personen gestattet.
    Vor dem ersten Besuch ist deshalb die Registrierung der besuchsberechtigten Personen bei der Arztassistenz oder bei der Stationsleitung der betreffenden Station zwingend erforderlich. Die Registrierung kann aus organisatorischen Gründen nicht an Wochenenden und Feiertagen stattfinden. Für die Dauer des gesamten Aufenthalts des Patienten sind maximal drei registrierte Personen erlaubt.

    Jeder Besucher muss sich persönlich per Unterschrift und gegen Vorlage des Personalausweises beim Besuchsdienst anmelden.

    Der Besucher erhält einen Besucherausweis, der gut sichtbar an der Kleidung angebracht werden und zum Besuchsende wieder abgegeben werden muss. 

    Kinder im Alter bis 14 Jahren können einmal wöchentlich in Begleitung des registrierten Besuchers zu Besuch mitkommen, wenn die offizielle Bestätigung eines negativen Antigen-Tests (<24 Stunden alt) vorgelegt werden kann. Auch für (Klein-)Kinder gilt dabei eine Maskenpflicht. 

     

  • Es gilt die 2G-plus-Regel: Getestet+Geimpft/mind.Grundimmunisierung oder Genesen

 Zugang zur Klinik nur noch mit:      

1. schriftlichem/elektronischem Nachweis eines negativen SARS-CoV-2-Tests (PCR-Test max. 48 Std. alt, Antigen-Schnelltest, max. 24 Std. alt). Beim Besuch in Krankenhäusern oder Pflegeheimen gibt es auch für Geboosterte vorerst weiter keine Test-Befreiung: Jeder Besucher braucht grundsätzlich einen aktuellen negativen Corona-Test.

​​​​​​UND

2. gültigem Impfzertifikat (digital oder Impfausweis) zumindest über eine abgeschlossene Grundimmunisierung:
        a. 2 Impfungen bei allen Impfstoffen – auch bei Johnson&Johnson – wobei die 2. Impfung nicht länger als 9 Monate zurückliegt oder
        b. 1 Impfung nach SARS-CoV-2-Infektion, wobei die Impfung nicht länger als 9 Monate zurückliegt

ODER

3. gültigem Genesenennachweis (gilt ab sofort nur noch 3 Monate nach Infektion/PCR!)
 

  • Der Besuch ist auf einen Besucher pro Tag begrenzt.
     
  • Die Besuche sind nur innerhalb dieser Zeiten möglich:

    Intensivstation 15: 15:00 bis 18:00 Uhr
    Neurologische Stationen: 12:00 bis 18:00 Uhr

    Alle Besucher sind verpflichtet, das Gebäude bis spätestens 18:00 Uhr zu verlassen.

    Besuche auf den orthopädischen Stationen 07 und 25 sind derzeit nicht möglich.

    Das Besuchskonzept für die Intensivstation und für Palliativpatienten wird individuell geregelt.
     

  • Der Aufenthalt von Besuchern mit Patient ist nur in folgenden Bereichen gestattet:

        - im Patientenzimmer

        - im Außenbereich der Cafeteria 

        - in den Innengärten der Klinik    

  • Der Aufenthalt mit dem Patienten auf dem Parkplatz ist nicht gestattet
  • Das Verlassen des Geländes mit dem Patienten ist ebenfalls untersagt.


Es gelten die folgenden Hygieneregeln:

  • Tragen Sie während Ihres Besuches durchgehend – auch im unmittelbaren Kontakt zu Ihrem Angehörigen – eine FFP2-Maske. Patienten und Besucher sollen deshalb Essen und Trinken während des Besuchs unterlassen.
  • Desinfizieren Sie sich die Hände beim Betreten der Klinik und vor Betreten des Patientenzimmers.
  • Halten Sie Abstand! Beachten Sie jederzeit einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu allen Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden. Der Abstand ist auch zu Ihrem eigenen Angehörigen einzuhalten!

 

Letzte Aktualisierung: 0.04.2022

Hygienemaßnahmen und Schutz vor Infektionen

In der Schön Klinik Bad Aibling Harthausen hat Ihre Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitarbeitenden oberste Priorität.
Daher haben wir neben unseren regulären strengen Hygienerechtlinien die nachfolgenden zusätzlichen Hygienemaßnahmen umgesetzt, zu Ihrem und unserem Schutz vor einer Infektion mit SARS-CoV-2. 

  • Patientinnen und Patienten sind verpflichtet, beim Betreten der Klinik eine zertifizierte FFP2-Maske zu tragen. Der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Meter zu anderen Personen ist konsequent einzuhalten.
  • Bei der Aufnahme werden Patientinnen und Patienten ohne einen negativen PCR-Test, der nicht älter ist als 72 Stunden, zunächst isoliert. 
  • Wenn möglich, werden die Patientinnen bzw. Patienten erst am Tag der OP aufgenommen (die sogenannte „same day surgery“), damit unnötige Verweildauern auf Station reduziert werden können.
  • Alle Mitarbeitenden, auch aus den nicht-medizinischen Bereichen, werden 2x wöchentlich auf SARS-CoV-2 getestet. 

Eine vollständige Liste unserer bestehenden Hygienemaßnahmen in allen Kliniken finden Sie auf unserer Corona-Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Schön Klink Bad Aibling Harthausen!

Informationen zu COVID-19

Das Corona-Virus beschäftigt im Moment die ganze Welt. Die Schön Klinik hat Ihnen Informationen zu Hygiene und Besuchen zusammengestellt.

Hier finden Sie Informationen und die häufigsten Fragen zu COVID-19.