Neurologische Rehabilitation - Unser Team

Neurologische Rehabilitation

Patient bei robotergestütztem Armtraining nach Schlaganfall

Rehastationen: Schritt für Schritt weitergehen

Nach Akutversorgung und der Phase der Frührehabilitation befinden Sie sich in der Phase der Rehabiliation. Unsere interdisziplinären Teams aus  Pflege-, Ergo-, Physio- und Sprach-/Schlucktherapie sowie Neuropsychologie setzen ihre jahrelange Erfahrung und Kompetenz für Ihre Genesung ein. In enger Abstimmung untereinander und mit Ihnen legen wir Behandlungsziele und das dazu passende Therapieprogramm fest. Unser Haus bietet dafür die bestmögliche Bandbreite: ob robotik-unterstützt oder mit therapeutischer Anleitung. 

Teamarbeit: Das A und O in der neurologischen Rehabilitation

Unsere Therapie-Schwerpunkte

Ihr Rehaprozess steht im Mittelpunkt der wöchentlichen Teamsitzung aller Therapeuten unter fachärztlicher Leitung. Hier legen wir die nächsten Ziele und therapeutischen Schwerpunkte fest.

Eine Basis der Reha ist die aktivierende Pflege durch unsere Pflegetherapeuten. Darüber hinaus kümmern sich unsere

  • Ergotherapeuten darum, Alltagshandlungen mit Ihnen so zu üben, dass Sie diese wieder selbst übernehmen können: zum Beispiel bei der Morgentoilette (Waschen, Duschen, An- und Ausziehen) oder durch das Training der Schulter-, Arm-, Hand- und Fingermotorik mit Hilfe robotischer Trainingsgeräte in unserem Armstudio.
  • Physiotherapeuten um Ihre Mobilisierung und das Üben oder Wiedererlernen von Stehen und Gehen. Zur Unterstützung kann hier die Lokomotionstherapie, durch z.B. Laufband, Lokomat, Laufkatze G-EO und EKSO Gangroboter zum Einsatz kommen.
  • Sprachtherapeuten darum, Sie bei einer Aphasie so voran zu bringen, dass Sie sich - zunächst mit einfachen Worten in geschützter Umgebung,  im weiteren Verlauf auch außerhalb der Klinik - wieder verständlich machen können.

Die Behandlung von morgen mit gestalten: Klinische Forschung

Als Pioniere der Neurorehabilitation ist unser Ziel, unsere Patienten optimal zu versorgen. Dazu gehört auch der Anspruch, einen Beitrag zum Fortschritt bei  Behandlungsmethoden zu leisten. Studien, die unsere Ärzte, Therapeuten und wissenschaftlichen Mitarbeiter im Bereich der Diagnostik oder der rehabilitativen Therapie neben dem Klinikalltag durchführen, erhalten nicht selten internationale Aufmerksamkeit.