Beinarterienverschluss – unsere Therapie

Für eine optimale Therapie bei einem akuten oder auch chronischen Beinarterienverschluss oder bei einer bzw. mehreren Engstellen in Arterien (pAVK) ist eine differenzierte, interdiziplinäre Versorgung in einem Spezialzentrum notwendig.

Im Gefäßzentrum der Schön Klinik Vogtareuth behandeln unsere Gefäßspezialisten seit über 25 Jahren alle Formen von Erkrankungen der Beinarterien. Wir sind in der Lage, Ihnen die gesamte moderne Gefäßdiagnostik und alle notwendigen Therapieformen für Ihre Durchblutungsstörung (pAVK) unter einem Dach und vor allem innerhalb eines gut eingespielten Teams anzubieten.

Unser Spektrum an Therapien bei einem Beinarterienverschluss umfasst sowohl interventionelle Katheterverfahren und Stentimplantationen als auch offen-chirurgische Operationen. Konservative Therapien, wie Medikamente zur Durchblutungsförderung oder ein spezielles Gehtraining, werden dazu ergänzend eingesetzt. Gemeinsam mit Ihnen legen wir einen Therapieplan zur Behebung Ihrer Beschwerden fest, der speziell auf Sie und Ihre persönliche Situation abgestimmt ist.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden

Anamnesebogen Arzt

Unsere ambulante Gefäßsprechstunde

Je früher eine Verschlusskrankheit (pAVK) erkannt wird, desto besser sind die Behandlungsprognosen. Wir empfehlen Ihnen daher ab Ende 40, Ihre Gefäße einmal untersuchen zu lassen. Wir bieten von Montag bis Freitag eine ambulante Gefäßsprechstunde, in der wir Ihre Gefäße auf ihre Wanddbeschaffenheit und ihren Blutfluss durchchecken. Die Sprechstunde dauert etwa 30 Minuten, damit auch noch genügend Zeit für ein anschließendes Gespräch und eine Beratung bleibt. 

Ehepaar liest gemeinsam ein Buch, Lachen

Patienteninformation

Hier finden Sie Informationsmaterial mit wichtigen Erklärungen und nützlichen Tipps rund um Ihre Verschlusskrankheit (pAVK) zum Download. 

Allgemeine Informationen zu Beinarterienverschluss

Patienten mit einem Beinarterienverschluss (pAVK) können meist nur kurz schmerzfrei gehen. Alles zu Ursachen, Symptomen & Diagnostik hier.