Schließen  
Kontaktieren Sie uns
+49 8038 90-0

Hüftarthrose

In jungen Jahren machen die Hüften viel mit. Tanzen, Fußball, Joggen – alles kein Problem. Im Alter sieht das oft anders aus. Wenn die Hüften plötzlich bei jedem Schritt schmerzen, kann das ein Anzeichen für eine Abnutzung im Hüftgelenk sein. Ihre Hüftgelenke sind die zweitgrößten Gelenke in Ihrem Körper. Sie verbinden Ihre Oberschenkel und Ihr Becken miteinander. Im Laufe der Zeit kann das Knorpelgewebe zwischen Oberschenkelkopf und Hüftpfanne verschleißen und es kommt zu einer schmerzhaften Reibung, häufig verbunden mit Schmerzen in der Leistengegend. Diese sogenannte Hüftarthrose ist jedoch gut behandelbar.

Unsere erfahrenen Spezialisten an den Schön Kliniken kombinieren bei der Behandlung Ihrer Hüftarthrose individuelle Physiotherapien mit schmerzstillenden Medikamenten. Zudem wenden wir, wenn notwendig, schonende, auch operative minimalinvasive Verfahren an, um den Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks so lange wie möglich hinauszuzögern. Sollte doch eine Endoprothese nötig werden, sorgen wir dafür, dass Sie möglichst schmerzarm und schnell wieder in Bewegung kommen.

Unser Online-Selbsttest gibt Ihnen eine erste Einschätzung, ob eine Erkrankung bei Ihnen vorliegen kann.

Hüftarthrose (Coxarthrose) – unsere Behandlung

Die Behandlung einer Hüftarthrose gehört früh in die Hände von erfahrenen Ärzten, um Ihr Gelenk möglichst lange zu erhalten.
Unsere Hüftspezialisten in der Schön Klinik Vogtareuth sind ausgewiesene Experten in diesem Bereich und therapieren jährlich eine Vielzahl von Patienten.

Zunächst haben wir auch ohne Operation viele konservative Möglichkeiten, Ihre Hüftarthrose zu behandeln. Befindet sich Ihre Erkrankung noch im Anfangsstadium, können wir durch medikamentöse Schmerzbehandlung und gezielte, physiotherapeutische Übungen eine Linderung Ihrer Schmerzen erreichen.

Sollte bei Ihrer Hüftarthrose aufgrund des fortgeschrittenen Verschleißes ein Gelenkersatz notwendig sein, zählen wir zu den erfahrensten orthopädischen Kliniken in der Region. Besondere Expertise besitzen wir bei minimalinvasiven Eingriffen, beispielsweise für Hüft-Endoprothesen oder Revisionsoperationen.

Im Anschluss an Ihren Klinikaufenthalt haben Sie die Möglichkeit, Ihre Rehabilitation in unserem Haus teilstationär oder ambulant zu absolvieren und sich von Ihren vertrauten Ärzten und Therapeuten weiterhin betreuen zu lassen.

Konservative Behandlungsmethoden

  • Medikamente
  • Physiotherapie
  • Physikalische Therapie
  • Infiltrationen/Injektionen

Operative Behandlungsmethoden

  • Gelenkersatz (Hüft-Endoprothese, Hüft-TEP)
  • Revisionsoperationen (Tausch einer bestehenden Hüft-TEP)
  • Gelenkspiegelungen (Arthroskopie)
  • Versorgung von Frakturen im Hüftbereich
  • Therapie der Hüftkopfnekrose
  • Umstellungsosteotomie, Beinachsenkorrektur

Reha/Nachsorge

  • Physiotherapie
  • Mobilitätsplan für Zuhause

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Hüftarthrose