Schließen  
Kontaktieren Sie uns
+49 8038 90-0

Cerebralparese

Cerebralparesen (CP) sind bedingt durch eine frühkindliche Hirnschädigung und führen zu Aktivitätseinschränkungen des Kindes. Diese können sehr mild ausgeprägt sein und beispielsweise nur zu einer leichten Auffälligkeit beim Gehen oder im Handgebrauch führen. Das Spektrum umfasst jedoch auch Kinder mit schweren motorischen Störungen, Beeinträchtigungen der Kommunikation, der geistigen Entwicklung sowie des Schluckens und somit der Ernährung. Oft tritt außerdem eine Epilepsie auf. Veränderungen an Muskeln, Sehnen, Knochen und Gelenken sind häufige Folgeerscheinungen der neurologischen Störung.

Unsere Spezialisten in den Schön Kliniken sind spezialisiert auf die Diagnose dieser komplexen Erkrankung und bieten für alle Altersstufen und Schweregrade die bestmögliche Therapie an.

Cerebralparese (ICP) – unsere Therapie

Die multidisziplinären Teams der Schön Klinik Vogtareuth besitzen langjährige Expertise in der Behandlung von Cerebralparese (ICP). Unsere erfahrenen Neuropädiater arbeiten eng zusammen mit spezialisierten Therapeuten aus den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und Psychologie. Gemeinsam mit ihnen erarbeiten wir einen Therapieplan, der individuell auf Ihr Kind und die Schwere und den Verlauf seiner Beeinträchtigung abgestimmt ist. Je nach Ausprägung können durch eine solche kombinierte Behandlung gute Fortschritte erzielt werden. Grundsätzlich gilt: je früher die Behandlung bei einer Cerebralparese beginnen kann, desto besser.

Konservative Behandlungsmethoden

  • instrumentelle Ganganalyse zur Diagnostik
  • Physiotherapie
  • orthopädische Maßnahmen (Steh-, Geh- Sitz und Greifhilfen)
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • Musiktherapie
  • medikamentöse Therapie zur Spastik-Reduktion (orale Medikation, Botulinumtoxin, Medikamentenpumpen)

Unsere Spezialisten für Cerebralparese

STELLVERTRETENDER CHEFARZT

Prof. Dr. Steffen Berweck

Stellvertretender Chefarzt - Fachzentrum für pädiatrische Neurologie, Neuro-Rehabilitation und Epileptologie