Schließen  
Kontaktieren Sie uns
+49 8038 90-0

Hüftdysplasie

Die Hüftdysplasie ist die häufigste Fehlbildung bei Neugeborenen. Bis zu vier Prozent aller Babys in Mitteleuropa kommen mit dieser Erkrankung auf die Welt. Erwachsene können ebenfalls an einer Hüftdysplasie leiden, vor allem wenn diese als Kleinkind übersehen wurde. Während Kinder und Jugendliche häufig keine Beschwerden zeigen, ist Erwachsenen langes Sitzen oder Stehen meist nur unter Schmerzen möglich. Ohne Medikamente können sie ihren (Arbeits-)Alltag oft nicht bewältigen.

Dank Ultraschall und Hüft-Screening können wir viele Hüftdysplasien rechtzeitig erkennen. Unsere Spezialisten an den Schön Kliniken haben wirksame Therapien, um Sie oder Ihr Kind richtig zu behandeln.

Hüftdysplasie – unsere Behandlung bei Erwachsenen

Für die Behandlung Ihrer Hüftdysplasie sind Sie in der Schön Klinik Vogtareuth bestens aufgehoben.

Im Gegensatz zu Kindern, bei denen eine Hüftdysplasie in der Regel ohne Operation behandelt wird, sieht die Therapie bei Erwachsenen mit diesem Krankheitsbild oft eine OP vor. So können weitere Schäden, wie ein frühzeitiger Verschleiß des Hüftgelenks, vermieden werden.

Unsere Hüft-Spezialisten verfügen über umfangreiche klinische und wissenschaftliche Erfahrung bei der Durchführung einer Hüftdysplasie-OP bei Erwachsenen, sowohl für minimalinvasive als auch offene Eingriffe. Auf Wunsch können wir in unserem modernen Ganglabor Ihre Gelenkbewegungen und Muskelaktivitäten im Vorfeld und im Nachgang Ihrer Operation genau abbilden. So kann Ihr Eingriff noch präziser geplant und das Ergebnis nach der Operation kontrolliert und optimiert werden. Nach Ihrer Hüftdysplasie-OP sollten Sie eine gezielte Physiotherapie durchführen, umfangreicher Sport ist allerdings erst nach mehreren Monaten wieder zu empfehlen.

Unsere Spezialisten für Hüftdysplasie