Psychologie und Musiktherapie

Musiktherapie Schön Klinik Vogtareuth

„Gesundheit ist ein Zustand völligen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit oder Gebrechen“ (WHO).

Dieses Verständnis von Krankheit und Gesundheit bildet die Arbeitsgrundlage der Abteilung Psychologie und Musiktherapie in der Schön Klinik Vogtareuth.

Psychische Stabilität und ein belastbares soziales Umfeld sind wesentliche Voraussetzungen für einen erfolgreichen Genesungsprozess. Die Angebote der Abteilung Psychologie und Musiktherapie zielen daher darauf ab, gemeinsam mit den Patienten und ihren Angehörigen die Basis für einen positiven Heilungsverlauf zu legen.

Psychologie in der Schön Klinik Vogtareuth

Psychologie

Im Mittelpunkt der psychologischen Angebote in der Schön Klinik Vogtareuth stehen der Patient und sein soziales Umfeld. Differenzierte Diagnostik, evidenzbasierte Therapie und die Aktivierung von Ressourcen bei Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen sind die Säulen der psychologischen Behandlung. Ziel ist die erfolgreiche Reintegration der Patienten in ihr familiäres, soziales sowie schulisches beziehungsweise berufliches Umfeld. Wesentlicher Bestandteil der psychologischen Arbeit ist die enge interdisziplinäre Vernetzung mit den anderen Fachbereichen.

Im Einzelnen lassen sich die psychologischen Angebote wie folgt aufgliedern:

Patientenzentrierte Angebote

Die patientenzentrierten Angebote umfassen alle psychologischen Interventionen, die sich direkt an Sie als unsere Patientin bzw. unseren Patienten richten.

Basis für die effektive und zielführende Behandlung ist eine differenzierte Diagnostik, welche Einschränkungen und Störungsbilder wie auch Ressourcen und Stärken der Patienten deutlich herausarbeitet. Die Psychologische Abteilung verfügt über ein breites Spektrum an psychologischen bzw. neuropsychologischen Verfahren, die im diagnostischen Prozess eingesetzt werden. Die psychologische Diagnose gibt den Patienten und ihren Angehörigen Klarheit und liefert zugleich wichtige Ansatzpunkte für die Planung und Durchführung einer individuell angepassten Therapie.

Im therapeutischen Bereich werden von der Psychologischen Abteilung sowohl Psychotherapie wie auch neuropsychologische Therapie angeboten. Die Behandlung erfolgt in beiden Bereichen auf der Grundlage vielfältiger therapeutischer Konzepte und anhand bewährter Instrumentarien. Der Therapieschwerpunkt variiert dabei je nach Diagnose von Patient zu Patient. In Abhängigkeit von der Fragestellung erfolgt die Therapie im Einzel- oder im Gruppenrahmen.

Familien- und Angehörigenzentrierte Angebote

Die kontinuierliche Einbindung der wichtigsten Bezugspersonen ist im Regelfall eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreich verlaufenden Heilungsprozess und für die gelingende Reintegration der Patienten in ihr familiäres, soziales und schulisches bzw. berufliches Umfeld. Psychotherapeutische Unterstützung und eine kompetente psychosoziale Beratung der Angehörigen sind daher wichtige Bestandteile der psychologischen Arbeit. Beide Angebote werden in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst und der Krankenhausseelsorge realisiert.

Musiktherapie

Musiktherapie in der Schön Klinik Vogtareuth ist eine erlebnisorientierte und handlungszentrierte Therapieform, in der sowohl psychotherapeutische als auch körperlich-funktionelle Ansätze zum Einsatz kommen.

Ziel ist die Entwicklung, Wiederherstellung und der Erhalt von Beziehungsfähigkeit zu sich selbst, die Interaktionsfähigkeit zum Anderen, die Aktivierung von Ressourcen, die körperliche Entspannung sowie die emotionale Entlastung durch Musik.

Immer “vom Moment” ausgehend und das “Sosein” der Patienten in den Mittelpunkt stellend, werden mit und/oder für die Patienten musiktherapeutische Angebote erarbeitet, die alle musiktherapeutischen Interventionen umfassen, die eine aktive oder rezeptive Beteiligung durch die Patienten ermöglichen. Dies geschieht im Einzel- oder Gruppentherapie-Setting.

Das musiktherapeutische Spektrum umfasst Methoden vom Summen im Atemrhythmus bis hin zur Unterstützung bei Verarbeitungsprozessen. Die Verfahren dienen dazu, Vertrauen zu erleben, den eigenen Körper wahrzunehmen, ins Spüren zu kommen und Zugang zu eigenen Gefühlen, Gedanken und Bedürfnissen zu erhalten,

Der nonverbale Charakter des Mediums Musik und die musikimmanten Behandlungseffekte wirken entspannend, angstlösend, antriebssteigernd und bewegungsfödernd.

Familien und Angehörige werden in die Arbeit miteinbezogen, um die Reintegration in das familiäre und soziale Umfeld bezogen auf die Themenbereiche Kommunikation, Interaktion und Bindung/Loslösung zu unterstützen.

Altorientalische Musiktherapie

Altorientalische Musiktherapie

In der altorientalischen Musiktherapiemethodik können mithilfe der traditionellen Instrumente wie der Oud, Ney und Dhaf und der gezielten Anwendung der Maquamat (Wirkung der orientalischen Tonarten) seelische, geistige und körperliche Blockaden gelöst werden.