Klumpfuß bei Neugeborenen - unsere Behandlung

Unsere international anerkannten Kinder-Orthopäden in der Schön Klinik Vogtareuth sind seit mehr als 20 Jahren auf die Therapie von Kindern und Jugendlichen mit Klumpfüßen spezialisiert. Eltern aus Deutschland und ganz Europa vertrauen uns Ihre Kinder zur medizinischen Versorgung an. Der Klumpfuß ist eine angeborene oder erworbene Fehlstellung des Fußes. Dabei ist der Fuß Ihres Babies nach innen gedreht (Pes adductus), steht im Spitzfuß (Pes equinus) und Hohlfuß (Pes cavus). 

Bevor wir eine Klumpfuß-OP in Betracht ziehen, wenden wir umfangreiche konservative Maßnahmen an. So können beispielsweise eine Gipstherapie (Ponseti) oder spezielle Schienen gute Erfolge erzielen. Wenn diese konservativen Maßnahmen nicht den gewünschten Erfolg bringen oder der Klumpfuß bei Ihrem Kind nach abgeschlossener Behandlung erneut auftritt (Rezidiv), sind eventuell operative Maßnahmen zu ergreifen. Hierfür stehen unseren Kinder-Orthopäden moderne OP-Techniken zur Verfügung, um die Fußfehlstellung Ihres Babies vollständig zu korrigieren.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden

Allgemeine Informationen zu Klumpfuß bei Neugeborenen

Ein Klumpfuß gehört zu den häufigsten Fußfehlstellungen bei Neugeborenen. Erfahren Sie mehr über Ursache, Symptome und Diagnose der Fehlstellung.