Schulterinstabilität – unser Reha-Angebot

Ob Sie Ihre Schulter beim Sport ausgerenkt haben (Schulterluxation) oder mit der Veranlagung zur Schulterinstabilität leben: Unsere erfahrenen Spezialisten in der Akut- und der Rehaklinik haben gemeinsam für Sie wirkungsvolle Therapiepläne entwickelt.
Wenn Sie nach Ihrer Schulterinstabilität-OP zu uns in die Schön Klinik Berchtesgadener Land am Königsee kommen, kümmern wir uns zunächst um Ihre Genesung und Wundheilung: Lymphdrainagen, schmerzlindernde Behandlungen und Medikamente verringern erfahrungsgemäß Ihre Schmerzen. Sobald wie möglich trainieren Sie bei Schulterinstabilität in der Physiotherapie.

Um dabei Ihre Schulter behutsam zu mobilisieren, Schwellungen zum Abklingen zu bringen und gleichzeitig Ihre Koordination zu optimieren sowie Ihre Muskulatur für eine verbesserte Belastbarkeit zu kräftigen, hat sich die spezielle Therapie im Bewegungsbad als besonders erfolgreich erwiesen. Begleitend dazu steigern wir Ihre Ausdauerfähigkeit sukzessive in der medizinischen Trainingstherapie. Außerdem zeigen wir Ihnen Übungen gegen Schulterinstabilität für zu Hause. So können Sie gestärkt in Ihren Alltag zurückkehren.

Nachbehandlung

Allgemeine Informationen zu Schulterinstabilität

Eine Schulterinstabilität kann verschiedene Ursachen haben, meist ist sie Folge einer Ausrenkung. Mehr über Ursachen und Symptome finden Sie hier.