Hypoxischer Hirnschaden – unsere Therapie

Ein entscheidender Faktor für die Therapie Ihres Kindes mit einem hypoxischen Hirnschaden ist es, seine neurologische Rehabilitation so früh wie möglich zu beginnen, um die Rückbildung seiner neurologischen Beeinträchtigungen bestmöglich zu unterstützen.

Als eine der wenigen Kliniken in Bayern können wir Ihrem Kind in der Schön Klinik Vogtareuth eine neurologische Frührehabilitation (unmittelbar nach der Intensivstation) und eine weiterführende Rehabilitation anbieten. In hochspezialisierten, multiprofessionellen Teams aus Ärzten, Pflegemitarbeitern und Therapeuten arbeiten wir intensiv mit Ihrem Kind, um seine funktionellen Einschränkungen und seine sozialen Beeinträchtigungen bestmöglich zu beheben. Dabei ist es uns sehr wichtig, auch Sie als Angehörige eng in die Therapie mit einzubeziehen und für Sie persönlicher Ansprechpartner für Ihre Fragen und Sorgen zu sein.

Rehabilitative Therapie

Therapie bei hypoxischem Hirnschaden mit Tieren

Tiergestützte Therapie bei hypoxischem Hirnschaden

Neben den Therapieformen Physiotherapie, Ergotherapie oder Musiktherapie ergänzt eine spezielle Therapie mit Hunden unser Behandlungsspektrum für Ihr Kind. Hunde besitzen die Fähigkeit, mit Patienten, die sich beispielsweise im Wachkoma befinden, zu kommunizieren, über die Menschen nicht verfügen – über Blicke, Geräusche und Anstubsen. Diese Fähigkeit werden von unseren speziell ausgebildeten Therapeuten für die Rehabilitation Ihres Kindes genutzt.

Allgemeine Informationen zu Hypoxischer Hirnschaden bei Kindern

Hypoxischer Hirnschaden bei Kindern: Erfahren Sie mehr über Ursachen, Symptome und die Diagnose bei unseren jungen Patienten.