Tinnitus – unsere Behandlung

Wenn Sie ein anhaltendes Pfeifen, Rauschen oder ähnliche Geräusche im Ohr wahrnehmen, sollten Sie schnellstmöglich Rat von einem HNO-Arzt einholen. Dieser führt die notwendige Diagnostik durch, um behandelbare Ursachen festzustellen oder auszuschließen. Wenn es sich um einen akuten Tinnitus handelt, helfen keine Schmerz- oder Hausmittel. Dann ist eine Behandlung mit Medikamenten (Kortison als Infusion oder Tabletten) nötig, aber auch Ruhe und Entspannung oder die Versorgung mit Hörgeräten beziehungsweise Noisern.

Hält Ihr Tinnitus über eine Dauer von mehr als drei Monaten an, spricht man von einem chronischen Tinnitus. Wenn dabei Ihre Lebensqualität stark leidet, Sie den Tinnitus als Behinderung wahrnehmen und Schlafstörungen, Ängste oder Depressionen hinzukommen, finden Sie bei uns in der Schön Klinik Roseneck am Chiemsee professionelle Hilfe. Unsere Ärzte, Psychologen, Physio- und Sporttherapeuten arbeiten fachübergreifend zusammen, um eine auf Sie und Ihre Situation abgestimmte Behandlung zu erarbeiten. Die von uns angebotene kognitive Verhaltenstherapie ist dabei die mit Abstand wirksamste Therapie bei belastendem chronischen Tinnitus. Da dieser sich oft nicht heilen lässt, ist der Schwerpunkt unserer Therapie die Linderung Ihrer psychischen Belastung.


Unser gemeinsames Ziel: Sie sollen ohne oder mit wesentlich reduzierter Tinnitus-Belastung wieder zu mehr Lebensfreude finden.

Einzeltherapie

Gruppentherapie

Allgemeine Informationen zu Tinnitus

Tinnitus – woher kommt das Rauschen im Ohr und was kann man dagegen tun? Erfahren Sie mehr über die Ursachen und Symptome dieser Krankheit.