Schließen  
Kontaktieren Sie uns
+49 8051 68-0

Magersucht

Seelische Probleme zeigen sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Manche Menschen ziehen sich zurück, andere werden aggressiv und nicht wenige entwickeln eine Essstörung. Risikoverhalten vor Ausbruch der Erkrankung ist in der Regel eine Diät, die aus unterschiedlichsten Gründen gemacht werden kann. Das können Schönheitsideale sein, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder weniger Essen durch Stress. Schleichend stellt sich ein Kontrollverlust ein, der sich zur Magersucht, auch Anorexie genannt, entwickelt. Vor allem heranwachsende Mädchen und junge Frauen sind davon betroffen. Der Kontrollverlust beim Abnehmen ist mit viel Leid, Einsamkeit und Schmerzen verbunden. Sehen Sie Magersucht als ernste Erkrankung an und suchen Sie sich ärztliche und therapeutische Hilfe.

Wir in den Schön Kliniken unterstützen Sie dabei, die aufrechterhaltenden Bedingungen Ihrer Essstörung zu erkennen, um wieder fürsorglich mit sich selbst umgehen zu können. Denn wer sich als Person wertschätzt, kann seinen Körper eher akzeptieren und ihm etwas Gutes tun.

Magersucht - unsere Behandlung

Zwischen München und Salzburg, am Westufer des Chiemsees, liegt in der herrlichen Vorgebirgslandschaft Oberbayerns die Schön Klinik Roseneck. Hier behandeln wir seit 1985 Essstörungen: Anorexia nervosa (Magersucht), Bulimia nervosa (Ess-Brech-Sucht), Binge-Eating-Störung (unkontrollierte Essanfälle) und andere Essstörungen. Die Schön Klinik Roseneck war damals Deutschlands erste Klinik, die eine spezielle Behandlung für Patientinnen und Patienten mit Essstörungen entwickelt und angeboten hat.

Essstörungen gehören zu jenen Erkrankungen, für deren Behandlung spezialisierte Einrichtungen empfohlen werden. Seit Bestehen unserer Klinik entwickeln wir unsere Essstörungstherapie kontinuierlich weiter. Wir nutzten dabei neueste Forschungsergebnisse und evidenzbasierte Therapie-Ansätze ebenso wie das, was uns die Erfahrung in der Behandlung einer sehr großen Anzahl von Menschen mit Essstörungen gelehrt hat. Denn letztlich geht es darum, jede Betroffene und jeden Betroffenen mit einer Essstörung zu verstehen, um individuell helfen zu können. Neben dem Standort in Prien am Chiemsee bieten wir stationäre Therapie für Essstörungen auch in unserem Haus in Rosenheim an sowie teilstationäre Behandlung in unserer Tagesklinik in Prien. An allen drei Standorten finden Betroffene kompetente Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung ihrer Magersucht.

Der Weg raus aus der Essstörung

Magersüchtige stehen ihrer Krankheit meistens ambivalent gegenüber. Auf der einen Seite leiden sie unter den körperlichen, psychischen und sozialen Symptomen und Folgeschäden ihrer Anorexie, zum anderen haben sie Angst, den vertrauten Weg ihrer Krankheit zu verlassen und alternative Strategien zum Erreichen ihrer Ziele einzusetzen. Wir lassen Sie als Betroffene oder Betroffenen in diesem Konflikt nicht allein, sondern gehen den Weg aus der Essstörung gemeinsam mit Ihnen.

Zweigleisige Behandlung

Die stationäre Behandlung für Patientinnen und Patienten mit Magersucht erfolgt in der Schön Klinik Roseneck zweigleisig:

Zum einen streben wir mit Ihnen gemeinsam die Normalisierung Ihres Essverhaltens und Ihres Körpergewichts an. Wir unterstützen Sie dabei, die Angst vor Nahrungsmitteln und der Gewichtszunahme zu verlieren, beim Essen flexibler zu werden und den Kopf freizubekommen für andere Themen. Mit speziellen Therapiemethoden helfen wir Ihnen, sich wieder realistischer zu sehen und die Körperschemastörung zu überwinden. Für das zwanghafte Bewegungsverhalten bei Essstörungen haben wir ein eigenes Therapiekonzept entwickelt, das psychotherapeutische sowie sport- und bewegungstherapeutische Elemente kombiniert.

Zum anderen ergründen wir mit Ihnen, was Ihre Essstörung ausgelöst hat und was sie aufrechterhält. Wir finden gemeinsam heraus, welche Hoffnungen Sie mit der Veränderung Ihres Essverhaltens verbunden haben, was Sie verbessern, erreichen oder vermeiden wollten, und finden mit Ihnen alternative Strategien, um Ihre Ziele zu erreichen. Dabei geht es um Ihren Umgang mit Gefühlen, Ihr Selbstbild, Ihr Selbstwertgefühl und Ihre Beziehungen zu anderen Menschen. Denn das ist der nachhaltigste Weg, Ihre Essstörung zu überwinden: dass Sie sie nicht mehr brauchen.

Behandlung im Team

Wir behandeln Sie im Team. Unsere Behandlungsteams bestehen aus ärztlichen, psychotherapeutischen und co-therapeutischen Mitarbeitenden. Darüber hinaus übernehmen die Abteilungen Sport- und Bewegungstherapie, Kunst- und Gestaltungstherapie, Oecotrophologie/Lehrküche, Sozialtherapie und Biofeedback wichtige Teile Ihrer stationären Behandlung. Tiergestützte Therapie rundet unser Behandlungsangebot ab.

Abteilung für Kinder und Jugendliche

Am Standort in Prien befindet sich unsere Abteilung für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis unter 18 Jahren. Unsere vielfältigen Behandlungsangebote sind dort an diese Altersgruppe angepasst. Unter kinder- und jugendpsychiatrischer Leitung kümmern sich weitere spezifische Professionen wie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -therapeuten, Fachärztinnen und Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin sowie Kinderkrankenpflegekräfte um das seelische und körperliche Wohl unserer jungen Patientinnen und Patienten.

Einzel- und Gruppentherapie

Mit Ihrer Bezugstherapeutin oder Ihrem Bezugstherapeuten führen Sie psychotherapeutische Einzelgespräche. Gemeinsam finden Sie in der Therapie heraus, wie Sie in die Magersucht hineingeraten sind und auf welchem Weg Sie Ihre Erkrankung überwinden können. Unterstützt werden Sie dabei auch durch eine spezielle App.

Ein sehr gefährliches Symptom Ihrer Magersucht sind das Untergewicht und die dafür verantwortlichen Merkmale Ihres Essverhaltens und eventuell auch Ihres Bewegungsverhaltens. In unserer stationären Behandlung können wir Sie intensiv dabei unterstützen, Ihr Essverhalten, gegebenenfalls auch Ihr Bewegungsverhalten und Ihr Körpergewicht schrittweise zu normalisieren. Durch das eigenverantwortliche Führen einer Gewichtskurve behalten Sie immer die Kontrolle über die erforderliche Gewichtszunahme und können beobachten, wie gut es Ihnen gelingt, unabhängig von bestimmten Gewichtszahlen zu werden.

In der Schön Klinik Roseneck erhalten Sie eine umfassende medizinische Betreuung, die im Sinne der psychosomatischen Medizin eng mit Ihrer psychotherapeutischen Behandlung verknüpft ist. Ziel ist Ihre körperliche und seelische Gesundheit.

In verschiedenen Gruppenpsychotherapien haben Sie die Gelegenheit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und gemeinsam Wege aus Ihrer Anorexie zu finden. Die Schön Klinik Roseneck bietet neben themenoffenen Gruppentherapien auch eine breite Palette störungsspezifischer Gruppentherapien an, die wertvolle Hilfestellungen bei der Überwindung verschiedener Krankheitsbilder und Probleme bieten. Neben Gruppentherapien für bestimmte Krankheitsbilder können auch Gruppentherapien zu den Themen Achtsamkeit und Selbstwertgefühl für Betroffene einer Magersucht hilfreich sein. Hinsichtlich der Magersucht stehen selbstverständlich auch verschiedene spezielle Gruppentherapien zur Verfügung.

Sie werden es als Betroffene oder Betroffener einer Anorexie kennen: Sie selbst sehen und fühlen sich zu dick, während Ihr Umfeld Sie als untergewichtig wahrnimmt. Dieses Phänomen, die sogenannte Körperbildstörung, macht es vielen Betroffenen schwer, sich auf die notwendige Gewichtszunahme einzulassen. Entsprechend wichtig ist die therapeutische Arbeit an der Körperschemastörung mit dem Ziel einer realistischen Wahrnehmung des eigenen Körpers und schließlich, den eigenen Körper anzunehmen und sich gut zu fühlen.

Körper und Bewegung sind wichtige Themen in der Therapie einer Anorexia nervosa. In einer Magersucht geht die Beziehung zum eigenen Körper verloren, und zwanghaftes Bewegungsverhalten ist ein ernsthaftes Problem für einen Teil der Magersüchtigen. Unsere Abteilung Sport- und Bewegungstherapie unterstützt Sie dabei, wieder einen wohlwollenden Zugang zum eigenen Körper zu finden und zu lernen, gesunde Bewegung und Sport von zwanghafter Bewegung im Dienst der Essstörung zu unterscheiden. Therapeutisches Klettern kann Ihnen dabei helfen, Ängste zu überwinden und Selbstvertrauen wiederzufinden.

Gestörtes Essverhalten ist ein zentrales Symptom der Magersucht. In unserer Lehrküche unterstützen wir Sie dabei, sich angstbesetzten Lebensmitteln wieder anzunähern und ein gesundes, ausgewogenes Ernährungsverhalten zu erlernen.

Magersüchtige sind in der Regel sehr sensibel und differenziert und können sich sprachlich gut äußern. Umso interessanter und hilfreicher kann es für diese Patientengruppe sein, in unserer Kunst- und Gestaltungstherapie nicht sprachliche Möglichkeiten des Ausdrucks in Form von Malen, Modellieren et cetera kennenzulernen und damit auch kreative Seiten an sich zu entdecken oder zu fördern.

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Magersucht

Prof. Dr. Ulrich Voderholzer
ÄRZTLICHER DIREKTOR

Prof. Dr. Ulrich Voderholzer

Facharzt Psychiatrie & Psychotherapie
Master of Medical Education

Dr. med. M.A. Martin Greetfeld
CHEFARZT

Dr. med. M.A. Martin Greetfeld

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Prof. Dr. Dr. Andreas Hillert
CHEFARZT

Prof. Dr. Dr. Andreas Hillert

Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin

Dr. Simone Pfeuffer
CHEFÄRZTIN

Dr. Simone Pfeuffer

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
 

Dr. Gero Lammers
LEITENDER OBERARZT

Dr. Gero Lammers

Facharzt für Neurologie
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Suchtmedizinische Grundversorgung

Dr. Tabea Bauman
OBERÄRZTIN

Dr. Tabea Bauman

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Zertifizierte Schematherapeutin

Dr. Michael Karn
OBERARZT

Dr. Michael Karn

Facharzt psychosomatische Medizin und Facharzt Innere Medizin

Dr. Thorsten Körner
OBERARZT

Dr. Thorsten Körner

Facharzt für Psychsomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Allgemeinmedizin und Weiterbildungsermächtigung für Psychosomatik und Psychotherapie am Standort Rosenheim

Dr. med. Martin Lieb
OBERARZT

Dr. med. Martin Lieb

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Gerontopsychiatrie (DGPPN), Suchtmedizinische Grundversorgung (BLÄK), Verkehrsmedizin (BLÄK). 

Dr. Maria Rolvering-Dijkstra
OBERÄRZTIN

Dr. Maria Rolvering-Dijkstra

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie