Fachzentrum für Neurochirurgie und Epilepsiechirurgie - Unser Team

Fachzentrum für Neurochirurgie und Epilepsiechirurgie

Modernste neurochirurgisch-operative Behandlungsmethoden in der Schön Klinik Vogtareuth

Modernste neurochirurgisch-operative Behandlungsmethoden

Wir bieten unseren Patienten ein umfassendes, schwerpunktmäßig minimal-invasives Spektrum. Der Therapie vorgeschaltet ist im Bedarfsfall die komplette Bandbreite an diagnostischen Maß-nahmen, durch die Eingriffe in der Neurochirurgie und Epilepsie-chirurgie optimal geplant werden können. Eine sehr enge Zu-sammenarbeit mit anderen Abteilungen der Schön Klinik Vogtareuth macht dies ohne Zeitverlust möglich. Je nach Behandlungsart organisieren wir eine auf Sie zugeschnittene Weiter- oder Nach-behandlung. Denn in unserer Neurochirurgie und Epilepsiechirurgie steht stets der Patient mit seinen Problemen, Sorgen und Fragen im Mittelpunkt unseres Handelns.

Medizinische Versorgung

Unser Leistungsspektrum

Unsere Klinik für Neurochirurgie und Epilepsiechirurgie ist auf die Diagnostik und Behandlung folgender Erkrankungen spezialisiert:

  • Hirntumore, Hirnblutungen, Hirninfarkte (z.B. Schlaganfall)
  • Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Epilepsiechirurgie
  • Hirngefäßmissbildungen
  • Störungen der Hirnwasserzirkulation
  • angeborene Missbildungen des Gehirns
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Rückenmarktumore und Tumore im Wirbelkanal
  • Missbildungen im Bereich der Lendenwirbelsäule
  • Nervenkompressionen, -verletzungen und -tumore
  • Schmerzchirurgie

Tiefe Hirnstimulation - Hilfe für Parkinson Patienten

(englisch: Deep Brain Stimulation, DBS)

Als eines von über 30 Zentren in Deutschland bieten wir Ihnen die Tiefe Hirnstimulation (Deep Brain Stimulation, DBS) zur Behandlung bei Morbus Parkinson an. Ähnlich wie bei einem Herzschrittmacher wird ein kleiner Computer, der sogenannte Stimulator oder „Hirnschrittmacher“, unter die Bauch- oder Brusthaut implantiert. Von diesem Stimulator aus laufen - ebenfalls unter der Haut - dünne Leitungen, die Elektroden, zum Kopf und durch ein neurochirurgisch operiertes Bohrloch durch die Schädeldecke ins Gehirn, millimetergenau an die Stelle, die für die Bewegungsstörung verantwortlich ist. Dort löst der individuell programmierte Stimulator winzige elektrische Impulse aus. So helfen wir Ihnen die Hauptbeschwerden Bewegungsarmut, Zittern und erhöhter Muskeltonus zu reduzieren. Zu erwarten ist auch eine Verringerung der bisher benötigten Medikamentenmenge.