Schließen  
Kontaktieren Sie uns
+49 8652 93-0

Magersucht

Seelische Probleme zeigen sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Manche Menschen ziehen sich zurück, andere werden aggressiv und nicht wenige entwickeln eine Essstörung. Risikoverhalten vor Ausbruch der Erkrankung ist in der Regel eine Diät, die aus unterschiedlichsten Gründen gemacht werden kann. Das können Schönheitsideale sein, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder weniger Essen durch Stress. Schleichend stellt sich ein Kontrollverlust ein, der sich zur Magersucht, auch Anorexie genannt, entwickelt. Vor allem heranwachsende Mädchen und junge Frauen sind davon betroffen. Der Kontrollverlust beim Abnehmen ist mit viel Leid, Einsamkeit und Schmerzen verbunden. Sehen Sie Magersucht als ernste Erkrankung an und suchen Sie sich ärztliche und therapeutische Hilfe.

Wir in den Schön Kliniken unterstützen Sie dabei, die aufrechterhaltenden Bedingungen Ihrer Essstörung zu erkennen, um wieder fürsorglich mit sich selbst umgehen zu können. Denn wer sich als Person wertschätzt, kann seinen Körper eher akzeptieren und ihm etwas Gutes tun.

Magersucht-Behandlung

Zurück zu Ihrem gesunden Gewicht

Bei der Therapie von Magersucht geht es um Einfühlungsvermögen und Sachverstand. Denn nur ein offener und wertschätzender Umgang miteinander kann zum Erfolg führen.

Unser Behandlungskonzept besteht in der unterstützenden Begleitung von Verhaltensänderungen, kombiniert mit einer fundierten psychologischen Betreuung, um aufrechterhaltende Faktoren der Erkrankung herauszufinden. Vorrangiges Ziel der Magersuchttherapie ist die eigenverantwortliche Selbstfürsorge für das eigene seelische und leibliche Wohl und damit auch die Akzeptanz des daraus resultierenden Gewichts.

Wir nehmen uns Zeit für Sie – nutzen Sie unseren Online-Service der Schön Klinik Beratung.

Konservative Behandlung

Hilfe zur Selbsthilfe

Unser Behandlungsprogramm verbindet haltgebende Strukturen mit flexiblen Spielräumen. Angestrebt wird ein regelmäßiges und ausreichendes Ernährungsverhalten, das den Körpersubstanzaufbau wieder regenerieren lässt. Die Bewältigung erfordert die enge Abstimmung einer Behandlungskette von „ambulant“ zu „Tagesklinik“ oder „stationär“.

Ernährungsmanagement bei Magersucht

Wieder selbstfürsorglich essen lernen: Das ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die unsere Therapie vermitteln soll. Unser Ernährungsmanagement führt Sie aus Ihrer Essstörung. Wir unterstützen Sie bei allem, was Ihnen auf diesem Weg Probleme bereitet.

Essstörungsgruppe: Miteinander die Magersucht bewältigen

In einer offenen und wertschätzenden Atmosphäre lassen sich Probleme besser mitteilen und Sie merken, dass Sie mit Ihren Nöten nicht allein sind. Mit anderen Betroffenen denken Sie über mögliche auslösende und aufrechterhaltende Bedingungen Ihrer Erkrankung nach und entwickeln gemeinsam alternative Problemlösestrategien.

Langfristiger Therapieerfolg statt kurzfristige Gewichtszunahme

Im Fokus unserer Maßnahmen steht stets die langfristige Verhaltensänderung und nicht nur eine kurzzeitige Gewichtserhöhung. Für Menschen, die aktuell an der Diagnose Magersucht leiden, besteht dabei die Möglichkeit, ihre Behandlung in unserer Klinik an therapierelevante Intervalle anzupassen. Viele unserer Patientinnen und Patienten nehmen dies in Anspruch und sehen es als wichtige Hilfe bei Essstörungen. 

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum