Schließen  
Kontaktieren Sie uns
+49 9573 56-0

Osteochondrose

Der Schmerz kommt auf leisen Sohlen. Anfangs tritt er nur nach körperlicher Arbeit oder Sport auf. Der eine spürt ihn im Nacken, der andere im Kreuz oder im unteren Rücken. Irgendwann schmerzt es ständig, egal ob im Sitzen, Stehen oder Liegen. Teilweise strahlt der Schmerz sogar bis in die Arme oder Beine aus. Die Ursache? Möglicherweise Osteochondrose.

Eine Osteochondrose ist eine fortschreitende degenerative Veränderung im Knorpel und Knochen sowie im angrenzenden Bereich der Bandscheiben der Wirbelsäule. Sie entsteht durch eine Abnutzung der Bandscheiben und der angrenzenden Wirbel.
​​​​​​​
Die Schön Kliniken sind spezialisiert auf die Diagnose und Behandlung der Osteochondrose in allen Schweregraden. In der Akutphase wird eine entsprechende schmerzlindernde Therapie eingeleitet. Kombiniert mit Rückenschule und Entspannungsübungen sorgt eine begleitende medikamentöse Therapie bei vielen Betroffenen für Entlastung.

Osteochondrose – unser Reha-Angebot

Für Patientinnen und Patienten mit Diagnose Osteochondrose ist nach einer schmerzlindernden Behandlung eine gezielte Reha empfehlenswert, um sie langfristig von Symptomen an der Halswirbelsäule (HWS), Brust- (BWS) oder Lendenwirbelsäule (LWS) zu befreien und der Abnutzung der Bandscheiben durch die Erkrankung entgegenzuwirken.

​​​​​​​Als ausgewiesene Rehaklinik für Orthopädie sind wir in der Schön Klinik Bad Staffelstein auch auf Regeneration von Knorpel- und Knochenbereichen spezialisiert, welche durch Osteochondrose geschädigt wurden. Mit einem erfahrenen und fachübergreifenden Expertenteam greifen wir auf eine Bandbreite an Therapien mit Fokus auf die Wirbelsäule und die Bandscheiben zurück, die wir ganz individuell für die Patientinnen und Patienten miteinander kombinieren. Mittels spezieller Übungen, teilweise im Bewegungsbad, kräftigen unsere Patientinnen und Patienten zielgerichtet ihre Muskulatur, lernen rückenschonende Bewegungsabläufe für den Alltag und erfahren, wie sie mit Entspannungstechniken ihre Wirbelsäule entlasten und Schmerzen vermeiden. Im Rahmen unserer Multimodalen Schmerztherapie widmen wir uns auch den möglichen psychischen Erkrankungen unserer Patientinnen und Patienten, die durch die dauerhaften Schmerzen in der Wirbelsäule bei einer Osteochondrose verursacht werden, oder wenden je nach Bedarf alternative Therapien an.

Nachsorge/Reha

  • Physiotherapie
  • Physikalische Therapie
  • Ergotherapie
  • Bewegungsbad
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Rückenschule
  • Elektrotherapie
  • Biofeedback
  • Entspannungstherapie
  • Multimodale Schmerztherapie
  • Massage

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Osteochondrose

CHEFARZT

Dr. Stefan Middeldorf

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zusatzbezeichnungen:
Sportmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren, Rehabilitationswesen, Spezielle Schmerztherapie, Sozialmedizin, Akupunktur, Diagnostische Radiologie, Physikalische Therapie und Balneologie
Zertifikat FGIM (Fachgesellschaft Interdisziplinäre Medizinische Begutachtung e.V.)
Lehrbeauftragter Hochschule Coburg
Medizinischer Sachverständiger (cpu)
​​​​​​​Ltd. San. Stabsoffizier KVK, Landkreis Lichtenfels
 

OBERARZT

Dr. Volker Jakubaß

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Master of Health Business Administration (MHBA)

Zusatzbezeichnung: Spezielle Schmerztherapie

OBERÄRZTIN

Dr. Daniela Michalke

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie
Fachärztin für Allgemeinmedizin

Zusatzbezeichnung:
Spezielle Schmerztherapie, Akupunktur