Hyperakusis

Hektik im Alltag, Stress in der Arbeit, ständiger Verkehrslärm – jeden Tag wirken die unterschiedlichsten Einflüsse auf unseren Organismus ein. Die zunehmende Geschwindigkeit in unserem Leben führt zu einer Mehrbelastung, die auch unsere Sinne unter Druck setzt. Oft kommt es zu einer Überreizung des Hörsystems und einer starken Geräuschempfindlichkeit, der Hyperakusis. Mehr als 40 Prozent der Menschen mit Tinnitus sind davon betroffen.

Mit der passenden Therapie gibt es jedoch gute Heilungschancen. Unsere Spezialisten in den Schön Kliniken haben jahrelange Erfahrung in der Behandlung von Hyperakusis. Unser Ziel ist es, Ihnen Ihre Lebensqualität zurückzugeben.

Hyperakusis – unsere Therapie

Hyperakusis ist eine Hörverarbeitungsstörung, bei der jedes Geräusch schmerzhaft empfunden werden kann. Mithilfe verschiedener Therapiebausteine lässt sich die Erkrankung im positiven Sinne beeinflussen. In der Schön Klinik Bad Bramstedt setzen wir dabei auf den aktuellen wissenschaftlichen Stand der Behandlung. Dazu kooperieren wir eng mit der Deutschen Tinnitus-Liga (DTL).

Ausgewogener Therapieplan

Die Hyperakusis beeinträchtigt Ihr Leben sehr stark. Im Rahmen der Behandlung lernt Ihr Ohr mittels einer Hörtherapie oder eines Hörtrainings, Lautheitseindrücke zu harmonisieren und schrittweise zu normalisieren.

Bei uns lernen Sie, Zusammenhänge Ihrer Hörverarbeitung besser zu verstehen, um durch nachfolgendes Training Ihren Lautheitseindruck abzumildern, Geräusche zu fokussieren oder auszublenden. Neben der Kenntnis der zugrunde liegenden Prozesse und Ihrer Behandlungsmotivation sind Entspannungsübungen für eine erfolgreiche Hyperakusis-Therapie sehr hilfreich.

Sollten zusätzliche Erkrankungen vorliegen, wie beispielsweise Depression, kann es für Betroffene hilfreich sein, die Einnahme passender Präparate einzubeziehen. Auch das klären wir im Rahmen Ihrer Therapie gemeinsam mit Ihnen ab, dabei sprechen wir offen über alle Vor- und Nachteile einer medikamentösen Unterstützung. Spezifische Medikamente speziell für die Reduktion einer Hyperakusis sind derzeit nicht bekannt.

Ziel der Behandlung

Ziel der Therapie bei Hyperakusis ist es, mithilfe von Einzel- und Gruppentherapien Ihre Wahrnehmungsabläufe neu auszurichten und Ihren Hörvorgang zu normalisieren. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Verringerung des Beeinträchtigungserlebens durch die Hyperakusis und die Verbesserung des Umgangs mit Stress- und Belastungserleben gelegt.

Die HNO-ärztliche Diagnostik und die HNO-medizinische Behandlung der Hyperakusis sollen vor Aufnahme abgeschlossen sein, damit genügend Zeit für psychotherapeutische und hörtherapeutische Interventionen bleibt. Vorab sollte bei Ihnen die mögliche Anpassung eines Rauschgenerators geprüft werden. Bei einer Hörminderung kann Ihnen gegebenenfalls bereits eine Hörgeräteanpassung helfen. Diese Hilfsmittel beziehen wir in Ihre Hyperakusis-Behandlung mit ein, damit Sie im alltäglichen Umgang sicherer und geübter damit werden.

Egal ob Sie gesetzlich versichert sind (mit fachärztlicher Einweisung) oder privat versichert oder ob Sie als Rehapatientin beziehungsweise Rehapatient über Ihre Krankenkasse oder die Deutsche Rentenversicherung (DRV) zu uns kommen – wir können Sie in unserem Fachbereich Hyperakusis behandeln.

Einzeltherapie

  • Psychotherapie (kognitive Verhaltenstherapie)

Gruppentherapie

  • Gruppenpsychotherapie
  • Achtsamkeitstherapie
  • Entspannungstherapie
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • gegebenenfalls Biofeedbacktherapie
  • gegebenenfalls Physiotherapie

Unser Experte für Hyperakusis