Borderline

Rund 1,5 Millionen Deutsche leiden unter unkontrollierten Gefühlsschwankungen, häufig hoher Anspannung und starken Selbstwertproblemen. In deren Folge verspüren sie oft den Drang, sich selbst zu schädigen. Betroffene des sogenannten Borderline-Syndroms sind selbst unsicher und haben Angst, verlassen zu werden. Sie stoßen andere Menschen aber auch abwechselnd weg und umklammern diese. Einige bleiben auch lieber ganz isoliert. Diese Verhaltensmuster überschatten alle zwischenmenschlichen Beziehungen und beeinträchtigen das Leben der meist jungen Patientinnen und Patienten stark.

An den Schön Kliniken haben wir jahrelange Erfahrung, wenn es um Erkrankungen geht, die die Persönlichkeitsentwicklung und Gefühlsregulation betreffen. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Gefühle wieder in den Griff zu bekommen.

Borderline – unsere Therapie

Die Schön Klinik Bad Bramstedt nördlich von Hamburg ist die größte psychosomatische Fachklinik zur stationären Behandlung von Persönlichkeitsstörungen in Deutschland. Seit mehr als 25 Jahren behandeln wir hier verschiedene Formen der Persönlichkeitsstörungen, unter anderem die Borderline-Störung, auch „emotional-instabile Persönlichkeitsstörung des Typs Borderline“ genannt. Die Symptome sind, wie dargestellt, äußerst vielfältig. Häufig beschreiben Borderline-Patientinnen und -Patienten extreme emotionale Schwankungen, instabile, aber intensive zwischenmenschliche Beziehungen, eine Art chronischer Leere sowie Formen der wiederkehrenden Selbstverletzung.

Um Ihnen beim Ausstieg aus Ihrer Gefühlsachterbahn zu helfen, setzen wir bei unserer insgesamt leitlinienorientierten Borderline-Behandlung vorrangig auf die dialektisch-behaviorale Therapie (DBT) nach Marsha M. Linehan. Diese bewährte Therapie bei einer Borderline-Persönlichkeitsstörung wird bei uns zertifiziert nach den Richtlinien des DBT-Dachverbandes umgesetzt.

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten unsere Experten nach einer ausführlichen Analyse und Tests einen individuellen Therapieplan, der auf Ihre Erkrankung und Ihre persönliche Lebenssituation zugeschnitten ist. Da wir wissen, was für eine wichtige Stütze Ihre Angehörigen im Alltag bilden, beziehen wir diese in Absprache mit Ihnen in Ihre Therapie ein. Unser Ziel: Ihre Borderline-Persönlichkeitsstörung so weit wie möglich zu verbessern und Sie darin zu unterstützen, besser mit Ihren Emotionen und Beziehungen umzugehen. Wir geben Ihnen so auch Hilfe zur Selbsthilfe für Ihr Leben mit einer Borderline-Störung.

Eventuell begleitende psychische Erkrankungen können wir im Rahmen Ihrer stationären Therapie in der Regel ebenfalls berücksichtigen und passen dann den Therapieplan entsprechend an. So begleiten Patientinnen und Patienten mit Borderline nicht selten beispielsweise Ängste, Essstörungen oder eine posttraumatische Belastungsstörung.
 

Einzeltherapie

  • dialektisch-behaviorale Therapie (DBT)
  • Sozialberatung
  • Medikamente

Gruppentherapie

  • Fertigkeitentraining
  • Achtsamkeitstraining
  • Kunsttherapie
  • Sport- und Bewegungstherapie

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Borderline

CHEFARZT

Dr. med. Michael Armbrust

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, physikalische Therapie, DBT-Therapeut

CHEFÄRZTIN

Dr. Christina Teckentrup

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie
Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie